13°

Sonntag, 20.09.2020

|

zum Thema

Klassik, Jazz und mehr: Konzerte auf der Seebühne starten heute

An diesem Wochenende treten am Dutzendteich Musiker auf - 31.07.2020 09:21 Uhr

So sieht sie aus, die Bühne auf dem Dutzendteich. Am Wochenende finden dort drei Konzerte statt.

© Jürgen Petzoldt, NNZ


Den Auftakt macht am Freitag die Neofolk- und Weltmusik-Gruppe Bukahara aus Köln. Das Quartett sorgte laut Andreas Radlmaier vom Projektbüro beim Bardentreffen 2019 für tolle Stimmung auf dem Hauptmarkt – 15.000 Menschen feierten zu der Mischung aus Swing, Folk, Reggae und Arabic-Balkan.


"Kapriole der Stadt": Streit um Nürnbergs neue Seebühne


Am Samstag spielen die Mitglieder der Staatsphilharmonie Nürnberg eine Wiener Melange und erinnern damit an stimmungsvolle Sommerabende beim Klassik-Open-Air. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Johann Strauß, Carl Zeller, Gustav Mahler und Franz Lehár. Einige Stücke stammen von Ludwig van Beethoven, der vor 250 Jahren zur Welt kam.

Bilderstrecke zum Thema

So sieht die Seebühne am Nürnberger Dutzendteich aus

Bukahara, die Staatsphilharmonie Nürnberg und Simon Oslender: Die Seebühne auf dem Dutzendteich wurde für drei Konzerte vor dem Yacht-Club errichtet. Von Freitag bis Sonntag werden sich vor der Bühne viele bunte Schlauchboote mit paddelnden Konzertbesuchern tummeln.



Neue Pläne: Nürnberg will Kongresshalle kulturell beleben


Als Ersatz für "Stars im Luitpoldhain" spielt schließlich am Sonntag Simon Oslender mit seiner Band. Julia Lehner betont, dass die Stadt für die Konzertreihe einen niedrigen vierstelligen Betrag zugeschossen hat. Der Großteil der Kosten werde über Sponsoren, in diesem Fall die Sparda-Bank und Lebkuchen-Schmidt, sowie Erlöse aus Eintrittsgeldern getragen.

11 Zitate aus der Weltliteratur. Wer kennt sie?

Diese 11 Sätze aus bekannten Werken der Weltliteratur haben Sie sicherlich schon einmal gelesen. Aber wissen Sie auch noch, in welchem Buch es war? Quizzen Sie mit!

Frage 1/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: Jane Austen (1775-1817). Ihr wunderbarer Roman "Stolz & Vorurteil" erschien 1813 und gehört bis heute zu den beliebtesten Liebesromanen. Im Mittelpunkt: Elizabeth Bennet und Mr. Darcy, die voller Stolz und Vorurteil sind und daher lange brauchen, bis sie zueinander finden.

Frage 2/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: William Shakespeare (1564-1616). Sein "Sommernachtstraum" dreht sich ebenfalls um die Liebe; aber auch um vier Schauspieler, die ein Stück proben, in dem ein Löwe brüllt. Dieses Brüllen kommentiert Demetrius ironisch mit "Gut gebrüllt, Löwe!" Sprich: Der Brüllende ist nicht ernstzunehmen...

Frage 3/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: Oscar Wilde (1854-1900). Der Ire zog mit 25 Jahren nach London und hatte schon bald einen Ruf als Dandy. Seine Neigung, das Leben in vollen Zügen zu genießen, spiegelt sich auch in seinen Werken wider.

Frage 4/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: Lewis Carroll (1832-1898). Das Zitat stammt übrigens vom "verrückten Hutmacher", der damit auf simple Weise unsere Vorstellungswelt öffnet. Aber, Vorsicht, nicht übertreiben! Die Medizin kennt das Alice-im-Wunderland-Syndrom, bei man sich und die Welt in veränderter Weise wahnimmt...

Frage 5/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: J.R.R. Tolkien (1892-1973). Der aufmunternde Satz stammt von Galadriel, der ältesten aller Elben. Sie bestärkt damit Frodo, allein nach Mordor zu gehen. Dem ist natürlich bang zumute. Aber Galadriel meint: Einen Ring der Macht zu tragen, bedeute allein zu sein…

Frage 6/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: Johann Wolfgang v. Goethe (1749-1832). Goethes "Faust" ist eine wahrer Quell von Redensarten. Weitere Beispiele: Es irrt der Mensch, solang er strebt... Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust... Das also war des Pudels Kern... Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein...

Frage 7/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: Die Lyoner Statue von Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) und dem "kleinen Prinzen", dem es um Freundschaft und Menschlichkeit geht. Vom Fuchs lernt der kleine Prinz, dass dazu auch gehört, Verantwortung für jene Menschen zu übernehmen, denen man nahkommt...

Frage 8/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: Leo Tolstoi (1828-1910). Der Satz zählt zu den berühmtesten der Weltliteratur, er inspirierte gar zu einer Theorie: dem Anna-Karenina-Prinzip. Es besagt: Damit man glücklich ist, müssen viele Faktoren ineinanderspielen. Fehlt auch nur ein einziger, ist man unglücklich.

Frage 9/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: Charles Dickens (1812-1870) bei einer Lesung. Er schrieb "David Copperfield" 1849/50 in Fortsetzungen. Damit die Leser am Ball blieben, musste es spannend zugehen. Was gelang. Die Leser lechzten nach Dickens-Stoff. Tolstoi meinte, Dickens war der größte Schriftsteller im 19. Jahrhundert.

Frage 10/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: Sophokles (etwa 496-405 v.Chr.). Seinem "König Ödipus" wird prophezeit, dass er seinen Vater töten und mit seiner Mutter Kinder zeugen wird. Ödipus versucht, diesem Schicksal zu entkommen - und setzt es genau dadurch in Gang. Tragisch. Mögen wir Spätgeborenen davon verschont bleiben!

 

Frage 11/11:

Aus welchem literarischen Werk stammt dieses Zitat?

Im Bild: Franz Kafka (1883-1924). Kafkas "Prozess" gehört zu jenen Romanen, die auf unrealistische Weise realistisch und daher zum Schaudern sind (magischer Realismus): Josef K. wird angeklagt und weiß nicht einmal, warum. Er sucht die Sache zu ergründen und verstrickt sich so nur noch mehr...

Lust auf ein weiteres Quiz?

Dann hier entlang!

Die Konzerte beginnen jeweils um 18.30 Uhr und dauern 90 Minuten. Die Besucher können bereits ab 17 Uhr ihre Boote an drei Orten zu Wasser lassen. Ein Sicherheitsdienst kontrolliert rund um den See, dass niemand andernorts einsteigt. Das habe auch mit Umweltschutzgründen zu tun, so Radlmaier. An einigen Uferstellen gebe es sensible Bereiche mit Rückzugsgebieten für Vögel.

Wegen der Corona-Auflagen sind nur 400 Personen bei den Konzerten zugelassen. Die Stadt verkauft deshalb für jedes Konzert 200 Bootskarten. In einem Boot dürfen maximal zwei Personen sitzen. Für alle drei Konzerte gibt es noch Restkarten, sie kosten 23 Euro. Alle Informationen, .

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg