20°

Mittwoch, 26.06.2019

|

zum Thema

Gruß an die Eisbären: 1200 Läufer flitzen durch den Tiergarten

Großer Andrang: Event war online nach acht Minuten ausverkauft - 24.05.2019 21:47 Uhr

Auch die Jüngeren gaben beim Nürnberger Tiergartenlauf am Freitag ordentlich Gummi. © Thomas Hahn


An Attraktivität hat der Tiergartenlauf in Nürnberg auch in seiner vierten Auflage nicht verloren. Die begehrten Tickets für den Hauptlauf, der eigentlich auf 600 Teilnehmer begrenzt war, waren im November schon nach sagenumwobenen acht Minuten ausverkauft. Einige Nachkömmlinge durften sich dann allerdings doch noch als "Lucky runner" bezeichnen und ergatterten aufgrund eines Software-Fehlers Startplätze.

Um 19 Uhr gingen am Freitag die Hauptläufer an den Start, Tiergartendirektor Dag Encke gab das Startsignal. Die Strecke führte vorbei an Affen, Eisbären, Kamelen und Flamingos und neugierig schauenden Erdmännchen. Hinzu kam das knackige Streckenprofil mit Steigung und Gefälle. So mussten die Läufer beim Hauptlauf (10 Kilometer) immerhin 190 Höhenmeter überwinden. Bei den Kinder- und Jugendläufen ging es durch die Delphin-Lagune und den "Blauen Salon", in dem sich munter die Seekühe tummelten.

Über die gesamte Strecke verteilten sich diesmal die Zuschauer, um ihren Läuferlieblingen ordentlich Antrieb zu geben. Gewirkt hat es, die Läufer strotzten vor Energie und gaben sich den Emotionen hin.

Bilderstrecke zum Thema

Vorbei an Eisbären und Affen: 1200 Läufer schwitzen beim Tiergartenlauf

"Nanu, was ist denn heute los?", das dachten sich wohl Eisbär, Erdmännchen und Co. als am Freitagabend im Nürnberger Tiergarten eine Horde schnaufender Läufer an ihren Gehegen vorbei zog. Insgesamt 1200 Teilnehmer gingen an den Start des populären Tiergartenlaufs. 600 davon absolvierten den Hauptlauf über 10 Kilometer, der mit einem knackigen Streckenprofil und herausfordernden Gefällen daherkam. Hier kommen alle emotionsgeladenen Bilder!


 

jm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg