29°

Mittwoch, 19.06.2019

|

zum Thema

"Für ein Europa der Vielen": 1500 Teilnehmer bei Demo in Nürnberg

Teilnehmer zogen mit Rettungsdecken und Schildern durch die Stadt - 19.05.2019 19:06 Uhr

Rund 1500 Kulturschaffende und Unterstützer der Kulturszene sind in Nürnberg laut den Veranstaltern dem Ruf der "Vielen" gefolgt. © Stefan Hippel, NNZ


"Wir wollen weiterhin Spielpläne und Kulturprogramme eigenverantwortlich gestalten ohne Vorgaben und politische Einflussnahme. Die Kunst muss frei bleiben, damit sie sich entfalten kann, ohne Repressalien befürchten zu müssen", ruft Gisela Hoffmann, die Chefin des Gostner Hoftheaters, den Menschen vor der Lorenzkirche zu. Sie gehört zu den Nürnberger Initiatoren des deutschlandweiten Bündnisses "Die Vielen", das dazu aufgerufen hatte, am Sonntag für Europa und die Freiheit der Kunst, gegen Nationalismus und Rassismus auf die Straße zu gehen.

Dass es im Sinne des Credos "unite & shine" – Für ein Europa der Vielen" eine "glänzende" Aktion wurde, dafür sorgten als Markenzeichen auch gold-schimmernde Rettungsdecken, mit denen sich viele Demonstrierende mal mehr mal weniger fantasievoll dekorierten. Wer gerade nicht die goldrichtige Garderobe zur Hand hatte, konnte sich vor Ort leihweise aus dem Kostüm-Fundus des Staatstheaters bedienen.

Bilderstrecke zum Thema

Gegen Rassismus, für Europa: Bilder der "Demo der Vielen" in Nürnberg

"Unite & shine": Rund 1500 Menschen beteiligten sich am Sonntag in Nürnberg an der Demonstration für die Freiheit der Kunst und gegen Rassismus. Hier kommen die Bilder.


Rund 1500 Kulturschaffende und Unterstützer der Kulturszene sind in Nürnberg laut den Veranstaltern dem Ruf der "Vielen" gefolgt. Die Polizei sprach von 1000 Teilnehmern. Ebenfalls Flagge zeigten bayerische Kulturschaffende unter anderem in den Städten München und Augsburg. Sie demonstrierten parallel zu vielen Tausenden von Menschen, die gestern auch unter dem Motto "Ein Europa für alle" in sieben deutschen Großstädten, darunter Berlin, Stuttgart und Leipzig, eine Woche vor der Europawahl am 26. Mai auf die Straße gingen. Insgesamt zählten die Veranstalter 150.000 Menschen.

 

Birgit Nüchterlein

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg