Montag, 22.04.2019

|

zum Thema

Baby in Badewanne sterben lassen: Mutter vor Gericht

28-Jährige hat Leiche in Roth in einem Karton versteckt - 12.04.2019 11:19 Uhr

Die Angeklagte erfuhr der Staatsanwaltschaft zufolge Anfang 2018, dass sie zum dritten Mal schwanger ist. Dem Vater und ihrer Familie soll die Deutsche das verheimlicht haben.

Als bei ihr Anfang September 2018 die Wehen einsetzten, soll sich die Frau in die mit Wasser gefüllte Badewanne gelegt haben. Den weiblichen Säugling, den sie gebar, habe sie dann dort zurückgelassen, bis er starb. Sie habe weder Hilfe geholt noch versucht, das Baby wiederzubeleben. Die Leiche soll die Frau in Roth in einem Karton versteckt haben.

Für den Prozess sind zunächst vier Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil könnte am 18. April gesprochen werden.

Bilderstrecke zum Thema

Baumfrevler und "süßer Wolfi": Mysteriöse Kriminalfälle aus Franken

Vermisste Personen, brutale Morde und nie gefasste Täter: Immer wieder gibt es unerklärliche Kriminalfälle - auch in Nürnberg, Franken und der Oberpfalz. Einige sind bis heute nicht gelöst. Eine Übersicht in Bildern.


 

dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, Roth