15°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Am Frauentorgraben entsteht noch ein Hotel für Nürnberg

Entwicklung der Übernachtungszahlen überzeugt - Briten wollen Markt erobern - 09.10.2019 06:00 Uhr

Das neue Hotel wird neben der AOK gebaut. Es wird eine Passage geben, die beide Gebäude trennt. © Foto: Isabel-Marie Köppel


Das Hotel wird zur neuen Hotelmarke "Premier Inn" gehören, die heuer bereits in Frankfurt und Hamburg Hotels eröffnet hat. Zwei weitere werden noch 2019 in München dazukommen. Bis Ende 2020 sollen insgesamt 20 Hotels der Marke "Premier Inn" eröffnet werden. Mittelfristiges Ziel sind 35 Hotels in ganz Deutschland. Hinter "Premier Inn" steht die Marke Whitbread, die mit 800 Hotels Marktführer im Vereinigten Königreich ist.

Während "Premier Inn" das Hotel betreibt, wird es von der Firma GBI gebaut. GBI ist in Nürnberg ein alter Bekannter, denn die Firma hat schon die Hotels NH, Motel One, Hampton by Hilton und Holiday Inn Express entwickelt. "Dadurch kennen wir den Nürnberger Markt sehr genau und wissen, welches Übernachtungskonzept in den verschiedenen Lagen am besten passt", stellt Jan Winterhoff, Director of Hotel Management der GBI AG, fest.

Wirtschaftlich begründet wird der Hotel-Neubau mit der guten Entwicklung der Übernachtungszahlen in Nürnberg. Die Pläne für das Haus stammen von den Hamburger Architekten Gerkan, Marg und Partner. Das Grundstück hatte die AOK verkauft, weil ihr Neubau kleiner ausfällt als der abgerissene Altbau. An der Stelle des neuen Gebäudes stand der im Krieg zerstörte Jugendstilpalast des Industrie- und Kulturvereins: 1935 wurden dort die Nürnberger Rassegesetze beschlossen.

Bilderstrecke zum Thema

Nur vom Feinsten: Das Nürnberger Grand Hotel erstrahlt in neuem Glanz

Nach zwei Jahren Renovierungszeit erstrahlt das Grand Hotel in Nürnbergs Innenstadt wieder in neuem Glanz. Was die neuen Zimmer, Säle und Suiten so hermachen? Wir konnten einen ersten Blick hinter die Kulissen werfen.


André Fischer E-Mail

21

21 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg