13°

Sonntag, 20.09.2020

|

Vernissage "Selbstliebe" eröffnet in Münchsteinach

Susanne Titze lädt in ihr Atelier am "Günter Strack-Platz" ein - 10.03.2020 11:35 Uhr

Bei der Frühjahrsvernissage begleitet Susanne Titze die Gäste gerne durch das Künstlerhaus beim Münchsteinacher „Günter-Strack-Platz“.

© Archiv H. Munzinger


Was ist eigentlich Selbstliebe? Mit dieser Frage hat Susanne Titze intensiv auseinandergesetzt hat. "Selbstliebe bedeutet, dass wir zu uns selbst eine liebevolle Beziehung haben", so die Künstlerin. Oftmals werde Selbstliebe jedoch mit Egoismus gleichgesetzt. Doch eine gesunde Selbstliebe habe nichts mit Egoismus zu tun.

Ganz im Gegenteil, meint Susanne Titze mit der Erkenntnis: "Liebst du dich selbst auf eine gesunde Art und Weise, bedeutet es, dass du deine Bedürfnisse kennst und darauf achtest, dass es dir gut geht. Ebenso wichtig ist es, dass du dir selbst verzeihen und dich zu 100 Prozent annehmen kannst, wie du bist. Erst dann kannst du für andere Menschen eine echte Bereicherung sein".

Entsprechend dieser Erkenntnisse eröffnen Titzes Werke neue Perspektiven und unterstützen die Spiegelungsfähigkeit des eigenen Selbstbildes. Bei der Frühjahrs-Vernissage können die Besucher am Sonntag, 15. März, von 11 bis 18 Uhr ihre neuesten Exponate auf sich wirken lassen und das Gespräch mit der freischaffenden Künstlerin suchen. Titze, deren Bilder und Skulpturen aus ihrem "tiefsten Inneren entstehen" und Prozesse des Werdens sowie der Lebensum- und Neugestaltung ebenso beschreiben wie persönliche und globale Entwicklungs- und Wachstumsprozesse, will "die Menschen berühren, ermutigen und anregen, ihr Kleben kreativ und aktiv zu gestalten".

Die Ausstellung ist als Dauerausstellung konzipiert und kann nach vorheriger telefonischer Absprache mit der Künstlerin jederzeit besichtigt werden. Telefonische Anmeldung zur Vernissage wird unter Telefon 0173/6914780 oder www.susanne-titze.de erbeten.

Von Anfang April bis Ende Juni stellt Susanne Titze unter dem Titel "Impulse zur Veränderung" Energiebilder und Skulpturen in der "Galerie in der Sparkasse" des Kunstkreises Neustadt/Aisch aus. Bei der Sonderöffnung mit musikalischer Umrahmung zur "NeustadtNacht" wird die Künstlerin am Samstag, 9. Mai, von 19 bis 23 Uhr gerne mit Besuchern ins Gespräch kommen.

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Münchsteinach