10°

Dienstag, 16.07.2019

|

Neustädter Kirchweih: "Ficht’n Lupfer" sind bereit

463. „Neischdädder Kerwa“ findet vom 21. bis 30. Juni statt - 17.06.2019 18:06 Uhr

Die "Ficht’n Lupfer" geben wieder das Signal zum Kirchweihauftakt vor großer Kulisse der Schaulustigen. © Harald Munzinger


Vorbereitungen werden schon zuvor mit dem „offiziellen“ Streichen der Bänke am Festplatz getroffen. Zur Einstimmung auf das große Fest der Genüsse in der einmaligen Atmosphäre der „Sommerkeller“ kommen sie zur Schlachtschüssel zusammen und kräftig angepackt werden muss am Freitagmittag beim „Einholen des Baumes“ im Stadtwald. Festlich herausgeputzt wird dieser dann auf dem Marktplatz aufgerichtet, was am 21. Juni um 19 Uhr wieder eine große Gästeschar verfolgen wird. Die „Bläsergruppe Obersteinbach“ und die „Volkstanzgruppe Diespeck“ werden mit für einen zünftigen Kerwaauftakt sorgen.

Am Samstag reihen sich die „Ficht’n-Lupfer“ dann in den Festzug von der Bamberger Straße zum Marktplatz ein, von wo aus es nach einem Platzkonzert der Stadtkapelle Frankenland und Kirchweihtänzen zum Anstich auf dem Festplatz geht. Um 15 Uhr erfolgt dieses Zeremoniell nach altem Brauch im Pavillon, an dem sich dann viele Hände nach dem Freibier recken werden. Mit dem Signal „O’gstochn is“ geht es bis zum 30. Juni rund auf dem Festplatz mit seinem modernen und traditionellen Fahrgeschäften und der Schlemmermeile mit den verlockenden Düften der kulinarischen Genüsse zu den süffigen Festbieren der regionalen Brauereien. In Festzelt und -halle sowie mit der „Musik im Freien“ ist für beste Stimmung gesorgt.

Frühschoppen mit Musik

Mit der feiern nach den Kirchweihgottesdiensten am Sonntag um 9 Uhr in der Stadtkirche und ab 10 Uhr am Festplatz die „Ficht’n Lupfer am Montag, 24. Juni ab 10 Uhr ihren Frühschoppen am Marktplatz mit Kerwaliedli und „Erwin an Quetschn und Teufelsgeign“. Danach geht es am Festplatz ab 15 Uhr mit der „Kerwa-Blos´n“ weiter. Die Schützen formieren sich um 12.309 Uhr zum traditionellen Auszug vom Marktplatz zum Schützenhaus, in das bis einschließlich Mittwochabend zum Bürgerschießen eingeladen wird.

Zu den Festhöhepunkten zählen das Kinderfest am Dienstag mit Tänzen ab 14 Uhr auf dem Marktplatz und seit vielen Jahren auch das „Offizielle Kerwa-Fußballspiel“ der Ficht’n Lupfer“, die am Dienstag 25. Januar, um 17 Uhr gegen eine Landkreis-Auswahl der Polizei antreten werden. Den Anstoß vollzieht Bürgermeister Klaus Meier, der tags darauf mit Landrat Helmut Weiß beim großen „Bürgermeister-Frühschoppen“ um 11 Uhr im Festzelt den Taktstock schwingt.

Während der „Rummel Ruhetag hat“, genießen seit vielen Jahren zahllose Kirchweihfreunde den Donnerstag bei guten Gespräch an den Biertischen in der weithin einmaligen grünen Kulisse. Ab Freitag geht es dann in die Finalrunde der „Neischdädder Kerwa 2019“. Die Jäger sorgen für den abschließenden Höhepunkt am Nachkirchweihsonntag (30. Juni) mit dem großen Bläsertreffen und Frühschoppen ab 11 Uhr. Die Sieger von Jäger- und Bürgerschießen werden um 12.30 Uhr geehrt. Zwischen Jahrmarkt und Festplatz werden die Pendlerströme das Stadtbild prägen, ehe dieses den Ausnahmestand ablegt und wieder die gemütliche Normalität einer fränkischen Kleinstadt einkehrt. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt