19°

Sonntag, 18.08.2019

|

"Neustadt wird putzt": Ein Zeichen für eine saubere Umwelt

Schloss-Grundschule zum vierten Mal das stärkste Team - 17.07.2019 15:19 Uhr

"Daumen hoch" für eine tolle Beteiligung an der starken Umweltaktion "Neustadt wird putzt" bei der Übergabe der Meistbeteiligungsprämien.


Zu der Ehrung wurden sie erneut in die Zentrale des Unternehmens Franken Brunnen geladen, dessen Geschäftsführer Stefan Beyer der Dank für die neuerliche großzügige Förderung des Projektes über die Stiftung "Jugend und Natur" galt, die stattliche Prämien ermöglichte. Auch für Getränke hatte der Hauptsponsor gesorgt und überraschte schließlich auch noch die eifrigen Müllsammler bei der "Siegerehrung" mit einem attraktiven Präsent.

Bürgermeister Meier blickte auf die mittlerweile schon 13. und einmal mehr sehr erfolgreiche Putzaktion zurück. Die trotz Schulferien und Altersbeschränkung ab sechs Jahren 247 Teilnehmer kommentierte er als äußerst beachtlich und ihren engagierten Einsatz aller Ehren wert. Unterwegs waren sie im Stadtzentrum sowie in Außenbezirken bis ins Industriegebiet oder in die Neubauviertel, um Abfälle einzusammeln, der Bürgermeister selbst im unwegsamen Gelände der Multernschlucht.

Umweltbewusstsein geschärft

Meier zeigte sich überzeugt, dass mit der Aktion das Umweltbewusstsein der Teilnehmer geschärft werde, die er aufrief, auch im Freundeskreis dafür zu sensibilisieren, Verpackungen nicht einfach wegzuwerfen. Im nächsten Jahr wird schon am 28. März zu "Neustadt wird putzt" eingeladen, um das Müllsammeln vor der Vegetation zu erleichtern. Dann hofft der Bürgermeister auf eine erneut starke Beteiligung.

Was der FC Bayern in der Bundesliga, ist die "Grundschule Neues Schloss" bei "Neustadt wird putzt": Der Abonnement-Champion. Zum vierten Mal stellte sie das stärkste Team – diesmal mit 68 Teilnehmern. So konnten sich Rektorin Roswitha Röder und ihre Stellvertreterin Elke Potrykus über 120 Euro freuen. 100 Euro gab es für den Nachwuchs von THW, Feuerwehr und Rotem Kreuz, die mit 59 Helfern ausgerückt waren, 80 Euro für den Handballclub Neustadt, der mit 43 Teilnehmern erneut stark vertreten waren.

Platz vier mit je 60 Euro teilten sich die Dorfgemeinschaft Birkenfeld, der mit 22 Kräften die besondere Anerkennung des Bürgermeisters für den beispielhaften Gemeinschaftsgeist galt, und die 21 jungen SportlerInnen des FSC Franken. Die 17 Mitglieder der Fastnachtsgesellschaft Geißbock sammelten 50 Euro in die Vereinskasse und mit 40 Euro fanden die zehn Teilnehmer der DLRG an "Neustadt wird putzt" ein Dankeschön in barer Münze. Der Gewinner schlechthin sollte eine saubere Umwelt sein, für die Bürgermeister Klaus Meier erneut ein starkes Zeichen gesetzt sah. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt