21°

Donnerstag, 13.08.2020

|

zum Thema

Neustadt/Bad Windsheim: 90-Jähriger stirbt nach Corona-Infektion

Erste acht Abstriche im Bad Windsheimer Testzentrum durchgeführt - 03.04.2020 16:49 Uhr

Dr. med. Georg Deichhardt bei einer exemplarischen Probenahme an einem Mitarbeiter des Landratsamtes.

© Pressestelle Landratsamt


Das Landratsamt Neustadt meldete zudem am Freitagnachmittag 87 labordiagnostisch bestätigte Corona-Fälle, drei mehr, als am Vortag. 31 Betroffene konnten bislang aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden konnten. In dieser befinden sich 42 "aktive Corona-Virus Fälle", 12 weitere in den Kliniken des Landkreises.

Die Teststation in Bad Windsheim als zentrale Anlaufstelle für Testungen auf das Corona-Virus SARS-CoV-2 im Landkreis hat, wie berichtet, am Donnerstag, 2. April, den Betrieb aufgenommen. Das Testzentrum befindet sich in der alten Stadthalle in Bad Windsheim, Sporthallenweg 12 und ist werktags von 14 bis 17 Uhr in Betrieb.  "Dieses Zentrum ist jetzt die Teststelle für Personen, die sich vorher telefonisch unter der Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117 vorangemeldet haben und einen Termin für eine Testung zugewiesen bekommen haben", teilt das Landratsamt mit.

Weiter könne sich eine Person mit Verdacht auf COVID-19 Erkrankung auch telefonisch an ihren Hausarzt wenden, der die sie dann an das Testzentrum überweisen kann. Eine Voranmeldung und Terminvergabe in Bad Windsheim vor Ort findet nicht statt. "Es muss zwingend telefonisch Kontakt zum ärztlichen Bereitschaftsdienst oder zum Hausarzt aufgenommen werden", wird in der amtlichen Mitteilung betont.

Testzentrum nahm seinen Betrieb auf

Die Anfahrt an das Testzentrum ist mit dem Auto möglich, die entsprechenden Parkplätze sind für die ankommenden Personen gekennzeichnet. Nach Zutritt zum Testzentrum erfolgt vor Ort eine kurze Registrierung beziehungsweise ein Abgleich bereits aufgenommener Daten. Die Patienten benötigen zur Anmeldung auch Krankenversicherungskarte und werden gebeten, diese parat zu haben.  

Anschließend wird durch den anwesenden Arzt regelmäßig mittels Abstrich im Rachenbereich eine Probe zur Testung auf das Corona-Virus SARS-CoV-2 entnommen. Die Auswertungen der Proben im Labor nehmen aufgrund der steigenden Testzahlen gegenwärtig mehr Zeit in Anspruch und können derzeit bis zu einer Woche dauern, wird die Bevölkerung um entsprechende Geduld sowie Verständnis gebeten und darauf hingewiesen, dass bei einem Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus eine freiwillige Isolation bis zum Erhalt der Ergebnisse empfohlen wird, um weitere Ansteckungen zu vermeiden. Die Ergebnisse erhalten die Patienten bei einem positiven Testergebnis, das heißt im Falle einer Ansteckung durch das Gesundheitsamt am Landratsamt Neustadt/Aisch-Bad Windsheim. Bei einem negativen Testergebnis werden die Patienten unmittelbar durch den KVB informiert.

Am ersten Betriebstag kamen vier 4 Personen zur Testung in das Bad Windsheimer Zentrum, ebenfalls vier am Freitag.  


Unter diesem Link finden Sie täglich aktualisiert die Zahl der Corona-Infizierten in der Region. Diese Gebiete in Bayern, Deutschland und der Welt sind besonders von Corona betroffen. Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

In Bayern gilt aufgrund der Corona-Krise eine Ausgangsbeschränkung. Was noch erlaubt ist und wie teuer ein Verstoß gegen die Auflagen werden kann, lesen Sie hier. Experten sind sich uneins, wie lange der Corona-Shutdown noch andauern wird

Auch beim Einkaufen gilt besondere Vorsicht. Warum aber tragen Verkäufer dann keinen Mundschutz? Und sollte man beim Einkaufen überhaupt noch mit Scheinen und Münzen zahlen? Ein Chefarzt klärt auf, ob Corona auch über Geld übertragen werden kann.

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Wie viele Millionen andere Deutsche arbeitet auch unsere Redaktion nun von Zuhause. Im Live-Blog berichten die Kollegen live! Ob Sie selbst ein Anrecht auf Homeoffice haben, erklären wir Ihnen hier. 

Sie sind wegen der Krise von Kurzarbeit betroffen? Hier haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.


 

Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bad Windsheim, Neustadt