Mittwoch, 23.10.2019

|

"Jugend musiziert": Kai Köstner erhält dritten Preis

Preise auf Bundesebene - Erfolg von Musikschülern bei "Jugend musiziert"-Finale - 15.06.2019 18:52 Uhr

Bei seiner ersten Teilnahme am Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" überzeugte Kai Köstner mit einem ausgezeichneten dritten Preis. © Wolfgang Schniske


16.000 Kinder und Jugendliche haben sich seit Beginn des Jahres in drei Runden einer fachkundigen Jury gestellt und ihr Können unter Beweis gestellt. Galt es zunächst im Regionalwettbewerb zu überzeugen, musste man sich auch im jeweiligen Landeswettbewerb gegen die landesweite Konkurrenz die erforderliche Punktzahl zur Weiterleitung in die Finalrunde erspielen.

So waren es am Ende rund 2.900 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, die in den verschiedenen Fachbereichen auf sehr hohem musikalischen und künstlerischen Niveau ihr Wettbewerbsprogramm der Jury und dem Publikum darboten. In der Kategorie "Percussion" waren in der Altersgruppe III insgesamt 30 junge Talente am Start und nicht alle konnten mit einem Preis nach Hause fahren.

Erste Teilnahme sofort gelungen

Umso erfreulicher, dass dies dem Schüler der Musikschule Kai Köstner aus Neustadt bei seiner ersten Teilnahme an diesem Wettbewerb gleich auf Bundesebene gelungen ist! Mit dem jungen Schlagzeuger konnten sich auch noch weitere Talente aus der Region Westmittelfranken (das sind die Landkreise Ansbach, Neustadt/Aisch-Bad Windsheim und Weißenburg-Gunzenhausen) über Preise beim 56. Bundeswettbewerb freuen:

So erreichte Maria Schiepek (Dinkelsbühl) ebenfalls in der Kategorie "Percussion", Altersgruppe IV einen zweiten Preis, Lena Uebelhör (Ansbach), Violine, AG III einen zweiten Preis, Lisanne Querbach (Neuendettelsau), ebenfalls Violine, AG III einen dritten Preis und auch Eva Antonia Hofmann (Neustadt/Aisch), Violoncello, AG III einen dritten Preis. 

wos E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt