Donnerstag, 23.05.2019

|

Gasleck in Scheinfeld: Seltsamer Geruch in der Kirchstraße

Ein Team zur Erstsicherung rückte kurz nach dem Notruf an - 04.03.2019 18:23 Uhr

Baggerarbeiten sorgten in Scheinfeld für Aufsehen: Gegen 15.30 Uhr wurde die Leitstelle der Main-Donau Netzgesellschaft, der zuständige Betreiber vor Ort, über Gasgeruch informiert. Betroffen war das Gebiet auf Höhe der Kirchstraße 37. Ein Team zur Erstsicherung rückte ungefähr 20 Minuten nach dem Notruf an, entdeckte das Leck und konnte des Gasaustritt stoppen.

Inzwischen haben die Fachleute mit den Reparaturarbeiten begonnen. Diese werden noch bis voraussichtlich Dienstagabend andauern. Die Feuerwehr sicherte das Areal zusätzlich ab. Während der Absicherung kam es zu Verkehrsbeschränkungen, diese waren aber kurz darauf wieder aufgehoben. Alle Kunden werden mit Erdgas versorgt, wie die Netzgesellschaft mitteilt. 

mch

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Scheinfeld