10°

Freitag, 15.11.2019

|

Bunter Kirchweihauftakt in Markt Erlbach

Das Geburtstagskind „Kilianskirche“ wird zünftig gefeiert - 17.08.2019 10:54 Uhr

Bürgermeisterin Dr. Birgit Kreß freute sich mit Marktvogt Franz Kraus über die stattliche Gästekulisse schon zum Kirchweihauftakt mit dem Standkonzert an der Kilianskirche. © Harald Munzinger


So verkündete es Marktvogt Franz Kraus zum Auftakt der Festtage beim gewohnten Standkonzert des „Rangau Musikzuges“ vor der Kulisse der 1380 geweihten Kirche, deren Festgottesdienst er ebenso empfahl, wie den Besuch im neugestalteten Museum gleich nebenan. Den Besuchern wurden heitere Festtage verheißen und alle gewarnt, „die Schlimmes im Schilde führen“ sollten.

Bilderstrecke zum Thema

Mit Bier, Musik und Sonnenschein: Kerwa in Markt Erlbach ist eröffnet

Mit einer beeindruckenden Leistung der Bürgermeisterin am Bierfass, viel Musik und einem gut besetzten Festzelt ist auch Markt Erlbach in die Kirchweih-Saison gestartet.


Nach dem Lobgesang ging es bei Glockenklang und angeführt von Blaskapelle und Brauereigespann im stattlichen Zug zum Festplatz. Auf der Wegstrecke konnten sich die vielen Gäste im Gefolge von Erster Bürgermeisterin Dr. Birgit Kreß und Marktvogt Franz Kraus, MdL Raimund Swoboda, Bezirksrätin Elke Eder und Landrat Helmut Weiß vom Fortschritt der Neugestaltung des Ortszentrums ein eindrucksvolles Bild machen. Im schon gut gesetzten Festzelt wurden sie mit Applaus empfangen.

Ein besonderer Gruß der Bürgermeisterin galt den Freunden aus der französischen Partnerstadt Panazol, von der eine große Gruppe Motorradfahrer angereist war, etlichen Bürgermeisterkollegen und Vertretern von Behörden und Institutionen. Mit dem Willkommensgruß verband Dr. Birgit Kreß den Dank an die vielen in Markt Erlbach ehrenamtlich wirkenden Menschen, die das Leben in der Gemeinde bereicherten. Der „Junggesellenclub elegante Welt“ („Cones“), der 2020 sein hundertjähriges Bestehen feiert, sollte dafür ebenso als Beispiel genannt sein, wie der TSV Markt Erlbach, der in bewährter Weise für den reibungslosen Festbetrieb sorgt, oder Altlandrat und Altbürgermeister „Adi“ Schilling, der Jahrzehnte musizierte und sich nun im Team der Bürgerbusfahrer einbringt.

Dank für 30 Jahre Partnerschaft

Den erstmals von der Band "Best of" auf die erste Kirchweihnacht eingestimmten Gästen galt auch der Gruß von TSV-Vorsitzendem Holger Hinz, der mit TSV-Festwirt Gerd Eisenbeiß den langjährigen Vorsitzenden Andres Schilling für sein engagiertes Wirken würdigte und Ehefrau Sabine „durch die Blume“ dankte, die ihn mit dem Verein teilte. Dankbare Anerkennung galt auch Braumeister Jürgen Strauß als seit 30 Jahren zuverlässiger Partner der Markt Erlbacher Kirchweih. Strauß assistierte dann Bürgermeisterin Dr. Kreß beim Bieranstich, bei der ihr die Bewunderung aus der Band mit reicher Festzelterfahrung für eine Vielzahl von Schlägen ohne auch nur einen einzigen Spritzer galt.

Das Prosit auf die „Erba Kerwa“ hatte einen vielhundertfachen Widerhall und wird sich durch die nächsten Tage ziehen. So beim Seniorennachmittag am Samstag ab 13.30 Uhr mit der „Musikantenschänke“ und am Abend mit den „Stodlrockern“ im Festzelt, am Sonntag beim „Country-Frühschoppen“ sowie am Nachmittag mit dem „Rangau-Musikzug“. Weiter geht es dann am Montag 19. August, mit dem Frühschoppen der „Cones“ in den Gaststätten und dem traditionellen „Treiben des Kirchweihbären“ um 17 Uhr. Dann geht es zur Partyband „Obacht“ ins Zelt, ehe um 22 Uhr ein Brillantfeuerwerk den abschließenden Höhepunkt des Festbetriebes signalisiert.

„In die Verlängerung“ geht die Kirchweih in Markt Erlbach nach gutem Brauch mit dem „Schützen-Dienstag“. Mit dem um 9.30 Uhr am Rathaus beginnenden Schützenauszug wird der Traditionsschützenmeister abgeholt und ab12 Uhr zum Kirchweih-Bürgerschießen bis 17 eingeladen. Mit der vorgezogenen „Baustellen-KinderKerwa“ wird in der Rangau-Marktgemeinde die „fünftlängste Kirchweih im Landkreis“ gefeiert. Die hat mit einem gelungenen Auftakt „kräftig Fahrt aufgenommen“, wie es Bürgermeisterin Dr. Birgit Kreß beim Blick ins gut gefüllte Festzelt und auf das muntere Treiben auf dem Festplatz feststellte.

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Markt Erlbach