23°

Dienstag, 11.08.2020

|

Betrunkener Mann schlägt mit Verkehrsschild auf Passanten ein

Er und seine zwei Begleiter verursachten außerdem einen Autounfall - 19.04.2020 15:30 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag riefen drei angetrunkene Männer in Markt Erlbach die Polizei auf den Plan. Sie spazierten durch die Straße, schrien dabei laut herum und warfen Verkehrszeichen um.

Als zwei Anwohner die Randalierer aufforderten, damit aufzuhören, ging einer der Männer mit einem Verkehrsschild auf die Passanten los und schlug zu. Dabei wurden die zwei Anwohner leicht verletzt.

Danach flüchteten die drei Männer zunächst. Nach kurzer Zeit zog es sie jedoch zurück an den Tatort. Als sie die Polizeistreife herannahen sahen, flüchteten die Männer erneut, konnten aber nach sofort eingeleiteter Fahndung aufgehalten werden.

Autofahrer erschreckt

Gegen den "Schläger" wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet, gegen seine beiden Begleiter jeweils ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Doch damit war der Fall noch nicht abgeschlossen: Wie die Polizei feststellte, hatten die drei Randalierer auf ihrer Flucht unerwartet eine Straße überquert. Dabei erschreckten sie einen herannahenden Autofahrer derart, dass er so stark bremste, dass er ins Schleudern kam und mit dem Heck gegen einen Baum prallte. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beträgt circa 5000 Euro. Der Fahrer wurde nicht verletzt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Markt Erlbach