21°

Montag, 22.07.2019

|

Roum Boum derblecken lokale Größen in Kastl

Kastler Recht wird am Montag, 7. Januar, gefeiert — Blick zurück auf das Marktrecht von 1323 - 05.01.2019 12:12 Uhr

Auch heuer werden die Roum Boum wieder in Kastl durch die Gaststätten ziehen. © Foto: Josef Piehler


Verliehen wurde die kaiserliche Urkunde durch König Ludwig dem Bayern am 6. Januar 1323. Ludwig der Bayern war ein Freund und Gönner des Klosters Kastl, wo seine Tochter Anna in der Klosterkirche begraben liegt. Das Kastler Recht, wird als Winterkirwa immer am Montag nach dem Dreikönigsfest gefeiert.

Wenn am Montagabend die Kastler Roum Boum mit ihren Instrumenten durch die Gasthäuser ziehen, werden sie an die gute alte Zeit erinnern, in der der "Bär" in Kastl am Kastler Recht gesteppt haben soll, um so die Erinnerung an den alten Brauch am Leben zu erhalten.

Die Roum Boum sind zum ersten Mal im Jahr 2008 mit ihren Gstanzl aufgetreten und haben die Leute mit ihren frotzeligen Texten und ihrer Gaudi erfreut. Dominik, Thomas und Sebastian entstammen eigentlich den Kastler Kirwaleit, die die Roumkirwa wiedererweckt haben. Seit der Zeit nehmen die Roum Boum das Lokalkolorit, das sich während des gesamten Jahres angesammelt hat, auf die Schippe und sorgen mit ihren Gstanzl für Gesprächsstoff in Kastl.

Man darf gespannt sein, was den "schiansten Buam" aus Kastl, den Roum Boum, wieder so alles eingefallen ist — wenns wieder heißt: "Ja liabe Leit, es is wieder soweit — am Kastler Recht, da wern die Leit dableckt, da wird so manchem schlecht."  

jp

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kastl