21°

Sonntag, 21.07.2019

|

Regenschirme werben für Berching

Info-Material für Gäste und Einheimische vorgestellt — Führungen und Kalender - 13.02.2019 14:10 Uhr

Bürgermeister Ludwig Eisenreich (r.) präsentierte gemeinsam mit Aniko Kerl vom Tourismusbüro und Hans Rosenbeck die neuen Regenschirme mit Berchinger Ansichten. © Foto: Anton Karg


Die Prospekte haben Bürgermeister Ludwig Eisenreich, Aniko Kerl vom Tourismusbüro und Hans Rosenbeck von der Stadtverwaltung vorgestellt.

Außerdem wurde bekannt gegeben, dass die Stadt Berching insgesamt 720 Regenschirme angeschafft hat, Stockschirme und Knirpse. Der Verkaufspreis beträgt 15 Euro. Wer sich also als "Botschafter von Berching" fühlt, für den sind die Schirme mit Motiven der historischen Altstadt im Tourismusbüro erhältlich. Die bebilderten Regenschirme waren bereits in den vergangenen Jahren ein beliebtes "Mitbringsel" und auch von Berchingern aufgespannt.

Die neuen Prospekte der Stadt Berching liegen momentan im Rathaus und im Tourismusbüro aus und werden in der nächsten Zeit an die Betriebe der Stadt Berching und an die Nachbargemeinden versendet. Auf der Freizeit Messe in Nürnberg wird die Stadt Berching auch am Landkreisstand vertreten sein.

Die Höhepunkte in der Sulzmetropole im Jahreskreis sind Thema im neuen "Highlight-Kalender". Der richtet sich an Gäste und alle Bürger in der Region. Das Faltblatt liegt im Tourismusbüro, im Rathaus und in den Hotels und Gaststätten auf.

Mit kurzen Texten und vielen Bildern werden zum Beispiel der große Faschingsumzug am Sonntag, 3. März, der verkaufsoffene Sonntag mit "Ei-Zeit" am 31. März, das Pfingstvolksfest im Juni und "Berching Classics" oder das erste Biker- und US-Cars-Treffen vorgestellt. Beendet wird das Programm mit dem traditionellen Weihnachtsmarkt am 14. und 15. Dezember.

Viele Facetten

Das neue Urlaubsmagazin steht unter dem Motto "Entdecken Sie Berching und seine vielen Facetten". In dem Kompendium werden die Bürger aus Berching und die Gäste animiert, zum Beispiel an den Stadtführungen teilzunehmen, kulturelle Veranstaltungen rund um das Projekt "gluckstadtberching" zu besuchen oder dabei zu sein an den wiederkehrenden Festen und Märkten, im Stadtbereich, oder auch im Kloster Plankstetten.

"Erholung für Körper und Geist" gebe es bei Wanderungen und Radfahren oder im Golfdorado in Beilngries. Wer sich Zeit nimmt zum Entdecken, dem wird das Kloster Plankstetten, die Bischofstadt Eichstätt und das idyllische Riedenburg vorgeschlagen. Es finden sich schließlich noch diverse Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern sowie Tipps, was man bei schlechtem Wetter tun kann — zuerst einmal den Berching-Schirm aufspannen, versteht sich. Genannt werden weiter zum Beispiel das Lothar-Fischer-Museum in Neumarkt oder die König Otto Tropfsteinhöhle in Velburg.  

kaa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berching