Donnerstag, 14.11.2019

|

Raser muss Führerschein für ein Monat abgeben

Messtrupp der Polizei hatte an der Staatsstraße bei Berngau gemessen - 04.05.2019 12:00 Uhr

Eine Möglichkeit, das Verkehrsverhalten zu ver­bessern, ist die Radarmessung. © Symbolbild, Colourbox.com


Der Messtrupp hatte in dem auf Tempo 80 beschränkten Bereich außerorts bei Berngau gemessen. Und das ausdauernd: Von 9.10 bis 13.20 Uhr standen sie vor Ort. Die zuulässige Höchstgeschwindigkeit in diesem Bereich beträgt 80 km/h, 800 Fahrzeuge rollten durch.

Beanstandet wurden 41, es gab ein Fahrverbot. Das kassierte der Schnellste, der mit 127 km/h die Lichtschranle passierte. Es muss 160 Euro Bußgeld zahlen, kassiert zudem ein einmonatiges Fahrbverbot und erhält zwei Punkte gut geschrieben.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

nn/wof

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Berngau