Mittwoch, 13.11.2019

|

Oberpfälzer Handwerker findet 26.000 Euro in Plastikeimer

Polizei deckte die ungewöhnliche Geschichte hinter dem Fund auf - 08.11.2019 16:15 Uhr

Nach Angaben der Polizei kaufte ein 32 Jahre alter Handwerker aus Eschenbach vor einiger Zeit ein Nachbargrundstück. Als er Ende September auf der Wiese nach gelagertem Baumaterial suchte, stieß er auf einen verschlossenen Plastikeimer. Als er den Deckel öffnete, traute er wohl seinen Augen nicht, als er darin zahlreiche 500-Euro-Scheine sah. Die Summe von exakt 26.000 Euro verunsicherte den Mann, der zunächst den Notar informierte. Der forderte ihn schließlich auf, die Summe bei der Stadt Eschenbach als Fundsache zu melden. Die Mitarbeiter des Fundbüros informierten wiederum die Polizei über die außergewöhnliche "Schatzkiste".

Die ermittelte in verschiedene Richtungen und kam schließlich auf den Vorbesitzer des Grundstücks. Der mittlerweile an Demenz erkrankte Mann hob schon vor geraumer Zeit immer wieder Geld von seinem Konto ab und versteckte es offensichtlich in ungewöhnlichen Behältern und Orten. Der Senior konnte laut Polizei im Beisein seines Betreuers dazu befragt werden. Der komplette Geldbetrag wurde zwischenzeitlich zurückgegeben. Der ehrliche Finder erhielt einen über dem gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen von drei Prozent liegenden Finderlohn.

In einer Pressemitteilung bedankten sich die Polizei Eschenbach und die Stadtverwaltung "auch im Namen des Eigentümers für das ehrliche und anerkennenswerte Verhalten" des Finders.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


vek

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neumarkt, Auerbach