21°

Samstag, 17.08.2019

|

Neumarkt: 34 Wohnungen an der Regensburger Straße

An dieser Stelle hatte die Firma Klebl einst als kleines Maurer-Unternehmen begonnen. - 17.07.2019 14:15 Uhr

Noch ist der gute Neumarkter Sand auf dem leergeräumten Grundstück in der Regensburger Straße zu sehen. Die Bauunternehmung Klebl will dort 34 Wohnungen, eine Tiefgarage und zwei Stadthäuser errichten. © Foto: Wolfgang Fellner


 

Die Pläne werden in der Sitzung des Bausenats am Donnerstag, 18. Juli, ab 17.15 Uhr, präsentiert. Nach vielen Gesprächen mit der Verwaltung, heißt es bei Klebl, habe man nun eine Form gefunden, um das Projekt umzusetzen. Auf dem Areal hatte Klebl einst als kleines Maurerunternehmen begonnen.

In den vergangenen Monaten waren sämtliche Bauten auf dem Areal plattgemacht und entsorgt worden. Im Frühjahr ist mit dem Baubeginn zu rechnen, heißt es, es werden bis zu neun Millionen Euro investiert. Ein Teil der Eigentumswohnungen wird von Investoren übernommen, der andere verkauft.

Das Klebl-Projekt ist nur eines von elf Themen, mit denen sich der Bausenat beschäftigt. Außerdem geht es um einen Stauraumkanal in der Woffenbacher Straße, eine Interims-Kita in der Brunnenstraße und um einen Holzlagerplatz der Firma Pfleiderer. Der Bebauungsplan für das alte Edenharder-Areal am Blomenhof ist ebenso Thema wie die Beplanung am Parkplatz beim Ostendorfer-Gymnasium sowie beim Toom-Markt.

Diskussionsbedarf wird es sicherlich bei der Gestaltungsfibel für die Altstadt geben, die schon mehrfach an die Verwaltung zurückging. 

WOLFGANG FELLNER UND HAUKE HÖPCKE

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt