14°

Samstag, 20.07.2019

|

zum Thema

Moto-Crosser jagten über Piste in Pollanten

Beim 28. Berchinger ADAC-Nordbayern-Rennen starteten auch betagtere Herren - 26.06.2019 11:03 Uhr

Selbst erfahrene Moto-Crosser müssen auf dem anspruchsvollen und staubigen Rhein-Main-Donau-Ring alles geben, um gute Zeiten zu fahren. © Foto: Anton Karg


Im Vergleich zu den jungen Fahrern kurvten die Senioren doch ein wenig bedachter durch den Ring. Das schont die Motoren und letztlich auch die Wirbelsäulen, die auf der buckeligen Piste heftige Stöße einstecken müssen.

Das 28. Berchinger ADAC Nordbayern Moto-Cross-Rennen wurde auch dank der Helfer von der FF Pollanten, des Sanitätszugs Berching und den Ärzten an der Rennstrecke wieder ein voller Erfolg.

Lokalmatador im Qualifying der Schnellste

Der Berchinger Lokalmatator Niclas Flemmerer absolvierte im Qualifying die schnellste Rundenzeit mit 1:149 Minuten, knapp vor Thomas Jäger (ebenfalls vom MSC Berching), der 1:16 Minuten brauchte.

Am Sonntag holte sich Lokalmatador Flemmerer in der Klasse MX2 (ab 18 Jahren) wie erwartet Platz eins. Thomas Jäger, der im Qualifying noch Zweiter war, kam in der Endabrechnung nicht über Platz 12 hinaus. Manuel Pfaller (MSC) erreichte Platz 14 und Noah Endres aus Kemnath Platz 15.

In der Tageswertung belegte Tim Merkel in der Klasse MX2-Jugend nach zwei Rennen den 10. Gesamtplatz, vor Teamkollege Loris Ehrenspeger (12.) und Christoph Blattner (13.), alle vom MSC Berching.

Anspruchsvolle Strecke

In der Tageswertung der Schülerklasse B landete Max Meyer vom MSC auf Rang fünf, Johannes Blattner auf Rang neun und Tristan Stadlbauer auf Rang zehn. In der Klasse MX 1 ab 17 Jahren wurden die MSC-Fahrer Marc Rothermundt Vierter, Florian Luber Siebter.

An den weiteren Wettbewerben, zum Beispiel "Twin Shock Pre 76" oder Klasse Ü35 beziehungsweise Ü45 war kein Fahrer vom MSC beteiligt, aus der Region Emanuel Gerisch aus Pyrbaum, Steven Bauer und Matthias Deyerler aus Hilpoltstein, Stefan Zengerling aus Schwarzenbruck, Steffen Schellenberg aus Berngau und Rico Brendel aus Beilngries.

Der Vorsitzende Franz Pfaller und Bürgermeister Ludwig Eisenreich nahmen die Siegerehrung vor. Schirmherr Eisenreich hob die anspruchsvolle Streckenführung hervor und sagte, "auch erfahrene Piloten müssen hier alles geben, um erfolgreich zu sein." 

kaa/ph kaa/ph

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berching, Pollanten