20°

Donnerstag, 13.08.2020

|

zum Thema

Kreativ in der Krise: Neumarkter Sportverein ausgezeichnet

Artico strahlt Kurse über eigenen TV-Kanal aus - 14.07.2020 10:07 Uhr

Über einen eigenen TV-Kanal halten die Übungsleiter des Neumarkter Turn-, Tanz- und Zirkusvereins Artico ihre Schützlinge aus der Distanz in Bewegung.

© Foto: Artico


Noch bevor die bayerische Staatsregierung Schulen schloss und flächendeckende Ausgangsbeschränkungen erließ, erinnert sich Heidi Radeck, ahnten sie im Vorstand schon die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Betrieb im Turn-, Tanz- und Zirkusverein mit seinen sechs Außenstellen und über 1200 Mitgliedern. Als schließlich aus Reihen der Jugendlichen der Impuls zur Verlagerung der Kurse ins Internet eingeworfen wurde, beanspruchte die praktische Ausarbeitung der Idee im Hause Radeck zwei lange Nächte.

Maßgeblich der beruflich im Maschinenbau tätige Sohnemann Domenik zeichnete für die Programmierung verantwortlich, ehe Artico bereits ab Montag, 16. März, seinen eigenen Videokanal bespielte. "In den technischen Details bin ich nicht sehr bewandert, aber ein Anwender-Typ. Ein Vorteil ist natürlich, dass man in unserer Branche ohnehin immer für neue Wege offen sein muss", beschreibt Heidi Radeck, wie sie sich mit den Abläufen vertraut machte. Knapp 40 Übungsleiter, darunter auch ihre 76 Jahre alte Mutter, ließen sich in Rekordzeit einweisen und stellten ihre Trainingsinhalte von der Rücken-Gymnastik über Pilates und Zumba bis zur Salsa-Beinarbeit auf Artico-TV zur Verfügung.

Bilderstrecke zum Thema

Lichterball von Artico in der Halle West

Artico hatte zum Lichterball in der Mittelschule Neumarkt West geladen.


Nachdem schon die Premiere auf der freien Digital-Plattform youtube über 1000 Abrufe verbuchte und die Datenmenge der täglich über 20 Filme — von privaten Smartphones auf einen zentralen Rechner gesendet, nachbearbeitet und mit lizenzierter Musik versehen — stetig wuchs, expandierte der Verein auf einen externen Serverspeicher, zu dem nur Mitglieder mit einem Passwort Zugang haben. "Es war ein Kraftakt, eine riesige Gemeinschaftsleistung", konstatiert die Vorsitzende, die eigentlich nur mit einem vorübergehenden Umzug in die virtuelle Welt bis Ostern gerechnet hatte.

Von Kündigungen verschont

Trotz diverser Übertragungspannen erfreute sich das Engagement viel positiver Resonanz, so dass kaum Kündigungen eingingen und die zahlreichen freiberuflichen Honorarkräfte für ihre Stunden wie bisher honoriert werden konnten. Zur Unterhaltung vor allem der Kinder bauten die Trainer interaktive Elemente ein, animierten diese zu eigenen Video- und Fotovergleichen. Bis zum Ende der Sommerferien, kündigt Heidi Radeck an, geht das Programm weiter. So können sich jene beschäftigen, die momentan aus gesundheitlichen Gründen lieber zu Hause bleiben, während sich der Ausnahmezustand seit Juni wieder in den analogen Bereich verlagert und für die treuen Mitglieder ebenfalls Bonus-Angebote bereithält.

Bilderstrecke zum Thema

Das sind die größten Sportvereine im Kreis Neumarkt

Wer in der aktuellen Corona-Pause nach positiven Zeichen sucht, wird in der Datenbank des BLSV fündig. Die Bevölkerung im Kreis Neumarkt ist eng mit ihren Sportvereinen verwurzelt, 113 Klubs zählen immerhin 47000 Mitglieder. An der Spitze der Top 10 wartet eine Überraschung.


Möglich wurde der Schritt durch das parallel entwickelte Hygiene-Konzept. "Mental und wirtschaftlich sind die Belastungen dadurch natürlich nicht verflogen", weiß Radeck. "Die soziale Nähe hat in den vergangenen Wochen sehr gefehlt. Ich hoffe, wir kommen mit der Zeit wieder zur Unbeschwertheit der Bewegungen zurück." Die mittlerweile erreichte Marke von 80 Prozent der früheren Auslastung ist verbunden mit der zusätzlichen Anmietung von städtischen Hallenkapazitäten, damit genug Abstand gewährleistet ist. Gleichzeitig läuft die Belüftung in den heimischen Studios auf Hochtouren, ohne den permanenten Duft von Desinfektionsmittel ganz zu vertreiben. Auftritte, wie sie sonst den Jahreskalender schmücken und für heitere Anspannung sorgen, passen dagegen noch nicht ins Bild.

Einen uneingeschränkt segensreichen Beitrag für den Spagat zwischen Sicherheit und Spaß liefert nun eine Auszeichnung des BLSV, der die Anstrengungen bei Artico mit dem Siegel "Sportliche Helden in der Krise" würdigt. Die Verleihungszeremonie mit den 20 Gewinnern unter rund 200 Bewerbungen findet am 18. Juli virtuell statt — die 3500 Euro Preisgeld aber werden real umgesetzt. In Fernsehbildschirme zur Durchführung professioneller Videoanalysen vor Ort.

Bilderstrecke zum Thema

Wölfe, Affen und Elefanten: Die Bilder aus dem Artico

Viel Beifall gab es für das Artistical der jungen Show-Truppe in Neumarkt.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt, Mühlhausen, Lauterhofen