13°

Montag, 14.10.2019

|

Kicken mit göttlichem Segen

Klein- und Kompaktfeld des TSV Mörsdorf wurden offiziell eingeweiht. - 11.06.2019 10:34 Uhr

Stadtpfarrer Pater Amadeus beim Segnen der neuen Sportplätze auf dem Gelände des TSV Mörsdorf. © Foto: Anne Schöll


Der passende Rahmen war gegeben: Vier Tage lang wurde beim TSV Mörsdorf die Freystädter Fußballstadtmeisterschaft ausgetragen.

Der TSV-Vorsitzende Thomas Hofbeck freute sich, dass die beiden Spielfelder samt neuer LED-Flutlichtanlage eingeweiht werden konnten. Von der Idee bis zur Fertigstellung seien gut zweieinhalb Jahre vergangen, sagte Hofbeck.

Mittlerweile seien beim TSV so viele Mannschaften aktiv, dass man die beiden zusätzlichen Plätze – einen Klein- und einen Kompaktfeldplatz – gut gebrauchen könne. Errichtet worden sind die beiden Flächen auf dem ehemaligen Tennisgelände, das nicht mehr genutzt wurde.

"Das Ergebnis kann sich sehen lassen", stellte der Vereinsvorsitzende stolz fest. Der Verein verfügt nun über vier Plätze. Thomas Hofbeck dankte den Helfern, die knapp 2000 freiwillige Arbeitsstunden geleistet hatten.

[ZWISCHENZEIL]160 000 Euro teures Vorhaben

[/ZWISCHENZEIL]Insgesamt hat das Vorhaben 160 000 Euro gekostet, von denen der TSV Mörsdorf 40 Prozent aus eigener Kasse gezahlt hat. Der Rest kommt als Zuschuss vom Bayerischen Landessportverband (BLSV), der Stadt Freystadt, dem Landkreis und dem Umweltministerium.

"Das Geld ist gut angelegt", meinte Hofbeck. Schließlich werden "die Plätze von den Nachwuchsmannschaften genutzt".

Landrat Willibald Gailler lobt den Zusammenhalt beim TSV Mörsdorf: "Es ist wichtig, Gemeinschaft zu pflegen. Und in Mörsdorf hat der Fußball eine gute Zukunft."

Seine Glückwünsche für das Geschaffene sowie den Dank an die Ehrenamtlichen übermittelte auch Bürgermeister Alexander Dorr. "Dass die Mörsdorfer gemeinsam viel leisten können, haben sie schon bewiesen, als sie ihr neues Sportheim gebaut haben", erinnerte Dorr.

Als Schirmherr der Fußball-Stadtmeisterschaft bedankte er sich bei den Mörsdorfern auch für die Ausrichtung dieser Veranstaltung.

Zu guter Letzt schilderte der BLSV- Kreisvorsitzende Robert Hoidn noch, dass der Erfolg eines Vereins auf drei Säulen basiere: einem vorausschauenden Sportmanagement, gut ausgebildeten Trainern/ Betreuern und zeitgemäßen Sportstätten. All das sei in Mörsdorf vorhanden. Zur Feier des Tages überreichte er noch einen Fußball für die Jugendmannschaften.

ANNE SCHÖLL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Freystadt