23°

Donnerstag, 22.08.2019

|

Junge Neumarkter Schreiner bringen Licht ins Dunkel

Absolventen des Berufsschulgrundjahres am BSZ Neumarkt präsentierten ihre Arbeiten. - 20.07.2019 09:38 Uhr

22 angehende Schreiner präsentierten nach einjähriger Ausbildungszeit am Berufsschulzentrum Neumarkt ihre Leuchtobjekte, die selbst entworfen und gefertigt hatten, in einem abgedunkelten Raum. © Foto: Siegfried Mandel


 

"Es ist an unserer Schule Usus, dass die Stücke der Schreiner der Öffentlichkeit präsentiert werden", erklärte der stellvertretende Schulleiter der Berufsschule Neumarkt, Alfred Scholz, bei der Eröffnung der Präsentation "Leuchtende Form". Vorgabe war für die angehenden Schreiner, dass ihr Projekt beziehungsweise Werkstück selbst geplant, Entwürfe skizziert und mit den Lehrern darüber diskutiert werden musste. Einige Ideen wurden wieder verworfen und letztendlich zu neuen Entwürfen in einer Projektmappe zusammengefasst.

Nach zweimonatiger Planung und Ausführung in der Schreinerwerkstatt, in der der Umgang mit dem Werkstoff Holz beim Sägen, Bohren, Schleifen und Stemmen erlernt wurde, folgte schließlich die Verwirklichung der Pläne. Krönender Abschluss war die Präsentation der gefertigten Stücke in einem abgedunkelten Raum, in dem die Objekte, musikalisch untermalt, im wahrsten Sinn des Wortes ins rechte Licht gerückt wurden.

Eltern, Freunde aber auch künftige Lehrherren waren begeistert und zollten entsprechenden Respekt. Wer die kreativen Beleuchtungsobjekte in Natura sehen und auf sich einwirken lassen möchte, hat dazu die Möglichkeit vom 20. bis 22. September bei der Berchinale in Berching bei einer Sonderausstellung. Veronika Platzek vom Stadtmarketing Berching holte sich erste Eindrücke und hofft auf eine gute Frequenz der Ausstellung. 

SIEGFRIED MANDEL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt