21°

Donnerstag, 13.08.2020

|

In Pyrbaum sicher über die Straße

Es fehlen die Schulweghelfer an zwei gefährlichen Stellen in der Marktgemeinde - 08.07.2020 09:41 Uhr

Die Marktgemeinde Pyrbaum sucht neue Schulweghelfer. Susanne Montanus, Polizeioberkommissar Thomas Quaas, Bürgermeister Michael Langner, Edeltraud Kraus, Polizeioberkommissar Martin Schlaffer, Verkehrswacht Petra Traboulsi, Sven Melerski (von li.)


Jeder mit Zeit, Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft kann Schulweghelfer werden. Am Montag trafen sich die Schulweghelfer Edeltraud Kraus, Susanne Montanus und Sven Melerski mit Bürgermeister Michael Langner, den Polizeioberkommissaren Martin Schlaffer und Thomas Quaas sowie Petra Traboulsi von der Verkehrswacht Neumarkt um auf dieses Thema aufmerksam zu machen und appellierten an alle Mitbürger, Oma, Opas und alle die helfen wollen, dass die Kinder sicher zur Schule und wieder heimkommen, sich bei der Verkehrswacht oder auch im Rathaus Pyrbaum zu melden.

"Es ist doch ein gutes Gefühl helfen zu können", appellierte Langner. Schulweghelfer sein, sei eine Ehrensache. Betreut und ausgerüstet werden die "Gelben Engel" von der Verkehrswacht. Die Einweisung erfolgt vor Ort von der Polizei.

Die Schulweghelfer erhalten viel Anerkennung in der Öffentlichkeit, insbesondere von den Mitschülern, den Eltern und Lehrern. Als Dankeschön gibt es das Dankesessen. Aber auch die Verkehrswacht sagt Danke mit gemeinsamen Ausflügen.

"Dort wo Schulweghelfer die Kinder im Straßenverkehr unterstützen, hat es seit vielen Jahren keinen Unfall gegeben. Damit dies so bleibt, suchen wir für diese ehrenamtliche Tätigkeit ständig engagierte und zuverlässige Personen", appellierten die Schulweghelfer.

Derzeit wird speziell für Pyrbaum an der Schule und in der Neumarkterstraße am Zebrasteifen gesucht. Schulweghelfer sind an Schultagen in der Früh zwischen 7.20 Uhr und 8 Uhr und Mittagszeit für maximal 30 Minuten im Einsatz.

reh

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pyrbaum