Dienstag, 12.11.2019

|

Direktor verlässt das Amtsgericht Neumarkt

Ab Mittwoch wird Harald Müller die Leitung der größeren Behörde in Regensburg übernehmen - 15.10.2019 09:12 Uhr

Mit etwas Wehmut nimmt der Amtsgerichts-Direktor Dr. Harald Müller Abschied von Neumarkt. © Foto: Christian Biersack


Intern hat er sich schon von den rund 80 Mitarbeitern verabschiedet, die ihm allesamt ans Herz gewachsen seien. "Da war viel Wehmut dabei", gestand Müller, denn das familiäre Verhältnis zu den Kollegen – vom Sicherheitsdienst bis zu den Richtern – habe ihm menschlich viel bedeutet.

In gutem Zustand hinterlassen

Müller ist überzeugt davon, dass er seine Behörde durch Personalaufstockungen an entscheidenden Stellen in einem guten Zustand an seinen Nachfolger übergeben könne.

Aus der Ferne müsse er dagegen zusehen, wie die Sanierung des Schlosses in den nächsten zwei Jahren in die Endphase geht. Die Sicherung des Dachstuhls (wir berichteten) sei ihm ein großes Anliegen gewesen. So einen herrschaftlichen Amtssitz wird der gebürtige Regensburger bald nicht beziehen. Allein das Büro in dem eher nüchternen Regensburger Zweckbau aus den 1980er Jahren ist deutlich kleiner.

Für mehr Dinge verantwortlich

Dafür nehmen die Verantwortlichkeiten zu. Bei 240 Mitarbeitern und mehr als 30 Richtern wird es sicherlich weniger kuschelig sein als in Neumarkt – zumal das Regensburger Amt personell runderneuert wurde. Sein Tätigkeitsfeld wird vor allem die Leitung dieser großen Behörde sein.

In Neumarkt war Müller auch Betreuungsrichter. Die Zusammenarbeit mit Menschen, die sich um andere kümmern oder in der Pflege tätig sind, habe ihm ebenfalls große Freude gemacht, sagt er zum Abschied.

CHRISTIAN BIERSACK

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt