14°

Freitag, 20.09.2019

|

Die KLJB Laaber feierte ihr Jubiläum nach allen Regeln der Kunst

Fahnenzug und Theaterspiel lockten zum Grottenfest - 22.07.2019 18:12 Uhr

Die KLJB Laaber versteht zu Feiern. Beim Grottenfest stellte sie dies wieder einmal unter Beweis. Mit gutem Grund: Denn heuer gibt es sie seit einem halben Jahrhundert. © Foto: Maria Krauß


Den krönenden Abschluss bildete dabei der Festzug mit 35 Vereinen und zwei Blaskapellen, der vom Festzelt aus durchs Dorf und wieder zurück führte. Im Anschluss an den Fahneneinzug wurde mit der lokalen und beliebten Party-Band "Öha" beim bayerischen Abend das Fest standesgemäß "ausgefeiert".

Zum Auftakt wurde ein Theaterstück der Laienschauspielgruppe aufgeführt. Dabei war das Festzelt rappelvoll. Mit dem unterhaltsamen Drei-Akter "Der Kartlbauer" hatte die Truppe um die Regie-Mannschaft Theresa Hollweck, Vanessa Kerschensteiner und Sabine Höß wie immer die Lacher auf ihrer Seite.

Die Liebesgeschichte rund um den Kirchbauernhof, wo Bauer Martin beim Kartenspielen quasi sein Herz verspielt, sorgte für lang anhaltenden Applaus bei allen Besuchern im Festzelt.

Die fleißigen Proben hatten sich gelohnt und so belohnten sich Darsteller und Mitwirkenden mit Gästen mit der ersten Party des Wochenendes und feierten.

Weiter ging es dann mit dem nächsten Highlight am großen Jubiläumswochenende, als "Sakrisch" am Samstagabend in Windeseile das Festzelt zum Kochen und jeden Einzelnen auf die Bierbank brachten. Klassiker und Partyhits wurden am laufenden Band ausgepackt. So wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. 

MARIA KRAUSS

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Laaber