26°

Samstag, 15.08.2020

|

Brennende Batterien lösen Alarm in Neumarkt aus

Bereich um Dreichlingerstraße wurde vorsorglich abgesperrt - Kein Hinweis auf giftige Dämpfe - 09.12.2019 18:00 Uhr

In dem abtestellten Lkw hatten sich alte Batterien entzündet.

© Wolfgang Fellner


Aus bislang nicht feststellbarer Ursache hatten sich alte Batterie entzündet. Weil die Gefahr bestand, dass sich giftige Dämpfe ausbreiten könnten, wurde die Dreichlingerstraße in einem Bereich von rund 500 Metern für kurze Zeit gesperrt.

Bilderstrecke zum Thema

Brand in einem Gefahrgut-Lkw in Neumarkt

Am Montag brannten Batterien in einem Gefahrgut-Lkw, der in Neumarkt an der Dreichlingerstraße geparkt war.


Die Neumarkter Feuerwehr übernahm die Sicherung des Lastwagens.Zur weiteren Abklärung des Vorfalles wurde der Gefahrguttrupp der VPI Amberg verständigt.

Die Ladung des beteiligten Stattelzuges wurde nach Abschluss der Sicherungsmaßnahmen auf ein anderes Fahrzeug geladen. Am beteiligten Sattelauflieger entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Das Fahrzeug selbst blieb aber fahrbereit.
 
Der Fahrer, der den Brand selbständig löschen konnte, kam vorsorglich ins Klinikum Neumarkt, um eine Schädigung der Atemwege auf Grund der auftretenden Dämpfe auszuschließen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neumarkt