17°

Dienstag, 17.09.2019

|

Bögl schickte über 470 Züge Richtung Stuttgart

Damit hat das Unternehmen 22973 Transporte per Lkw vermieden - 17.08.2019 10:58 Uhr

Der letzte Zug mit Tübbingen machte sich dieser Tage auf den Weg nach Stuttgart. © Rebekka Forchheimer


Seit 2014 beliefert die Firmengruppe Max Bögl die Baustelle des Fildertunnels mit Tübbingen aus dem Fertigteilwerk in Sengenthal im Bahntransport. Tübbinge sind hochpräzise Betonfertigteile. Sie werden für den Bau der Innenschale des Tunnels verwendet.

Der Fildertunnel besteht aus zwei Röhren mit je 9,5 Kilometern Länge. Je nach Bauabschnitt sind die Tübbingringe rund 71 bis 93 Tonnen schwer. Insgesamt produzierte die Firmengruppe über 7 300 Ringe bestehend aus je sieben Einzelsegmenten.

Nach insgesamt 474 Zügen wurde nun der letzte Tübbing-Zug auf den Weg Richtung Stuttgart geschickt. Durch den nachhaltigen Bahntransport konnten 22 973 Lkw-Transporte vermieden werden. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt