Sonntag, 26.01.2020

|

Bauboom in Bethlehem: 7000 Besucher in Krippenausstellung

Am Sonntag waren die kleinen Kunstwerke im Neumarkter Reitstadel letztmals zu bestaunen - 16.12.2019 13:20 Uhr

Christkind unter Palmen. Nicht nur die orientalische Krippe des Neumarkters Sven Beyer faszinierte die kleinen und großen Besucher der Neumarkter Krippenausstellung, die am Sonntag Nachmittag im Reitstadel zu Ende ging. © Foto: Giulia Iannicelli


Mit der Sackkarre machte sich die Heilige Familie aus Metallschrott auf den Heimweg. Weniger aufwändig war da die Deinstallation der Krippe im Eierkarton: Josef und Maria einfach auf die Seite betten, Klappe zu und hinaus ins Auto.

Eine halbe Stunde, nachdem Anja Heim, die Vorsitzende der Katholischen Erwachsenenbildung, die 38. Neumarkter Krippenausstellung für beendet erklärt hatte, klafften schon große Lücken auf den Tischen, standen leere Ställe in Bethlehem.

Bevor die 100 Artefakte – aus Holz, Papier, Ton und andern Materialien – ihrer eigentlichen Bestimmung im heimatlichen Wohnzimmer zugeführt werden, erfreuten sie zwei Wochen lang rund 7000 Ausstellungsbesucher. Dass die Manifestation der Weihnachtsgeschichte noch immer so viele Menschen zu begeistern vermag, das begeisterte wiederum Anja Heim und KEB-Geschäftsführer Klaus Schubert, die sich bei jedem Aussteller mit einer Flasche weißen Glühweins bedankten.

Leihgaben aus der Abtei Münsterschwarzach (Unterfranken) ergänzten die Schau. Diese Krippe aus Peru zeigt das Christkind in einem Schilfrohrboot der Hochland-Indios. © Foto: Giulia Iannicelli


Auch Willibald Gailler hatte sich den Festtagstrunk verdient. Denn der Landrat hatte dem Kripperlschaun selbst ein hölzernes Exponat beigesteuert. "Das ist zwar nicht selbst gebaut, steht aber das ganze Jahr über in meinem Esszimmer."

Er sei schwer beeindruckt von der Kreativität der vielen Krippenbauer, sagte Gailler. "Zum Glück müssen sie sich nicht an irgendwelche Bauvorschriften halten."

nd

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt