13°

Montag, 14.10.2019

|

Andreas Truber an Pilsachs CSU-Spitze

Werner Mikulasch gab den Vorsitz nach 20 Jahren ab - 18.03.2019 10:52 Uhr

Werner Mikulasch gab den Vorsitz nach über 20 Jahren ab und arbeitet künftig als Stellvertreter mit. Andreas Götz wurde als Vize bestätigt und Anja Donhauser, die Schriftführerin war, kam neu hinzu. Als Nachfolgerin wurde Andrea Wittmann gewählt. Kassier bleibt Josef Puschmann ebenso die Kassenprüfer Alois Schuster und Andreas Gast. Beisitzer sind Matthias Mertl und Thomas Betz. Als Delegierte in die Kreisvertreterversammlung wurden Andreas Truber und Werner Mikulasch gewählt und als Ersatzdelegierte stehen Thomas Mikulasch und Matthias Mertl zur Verfügung.

Kandidaten für Kreisvorsitz

Werner Mikulasch begrüßte auch Vertreter der Jungen Union Pilsach mit Vorsitzenden Matthias Mertl sowie Helga Huber und Stefan Meier, die sich für den Kreisvorsitz bewerben und sich als Kandidaten vorstellten. Der Vorsitzende erinnerte an die Aktivitäten 2018, darunter Besichtigungen der Maria-Hilf-Kirche in Neumarkt mit Führung durch Stadtrat Reinhard Brock und des Neuen Markts mit Centermanagerin Michaela Beringer, ein Ersthilfe-Kurs mit Karl-Heinz Oppolzer, Stadtbesichtigung mit Nachtwächter Präger, Berlinfahrt und Nachlese im Gasthaus Schuster mit Alois Karl.

Dank für das Vertrauen

Mikulasch bedankte sich besonders bei seinen Stellvertretern Andreas Götz, der auch den Jahreskalender erstellt und Alois Kölbl, Kassier Josef Puschmann, Schriftführerin Anja Donhauser und bei allen für die Unterstützung und das Vertrauen, die ihm während seiner Amtszeit entgegen gebracht wurden.

Schatzmeister Josef Puschmann gab den Kassenbericht. Der CSU-Ortsverband müsse mit seinen Finanzen sparsam umgehen, da der größte Teil der Einnahmen an den Verband abgeführt werden muss. Danach wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

miku

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pilsach