19°

Mittwoch, 24.07.2019

|

Streit eskaliert: Festnahme nach versuchter Tötung in Röthenbach

Der Täter stellte sich später der Polizei - 08.04.2019 14:25 Uhr

Der Mann wurde notärztlich versorgt bevor er ins Krankenhaus kam. © mk


Etwa gegen neun Uhr gerieten die beiden Männer aus noch ungeklärten Gründen in Streit. Während der Auseinandersetzung verletzte ein 53-Jähriger mit einer Stichwaffe seinen 55-jährigen Gegenüber.

Dieser wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Er kam nach der Erstversorgung des Notarztes ins Krankenhaus. Der Beschuldigte floh mit einem Fahrzeug vom Tatort, stellte sich wenig später der Polzeiinspektion in Lauf an der Pegnitz und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Die Mordkommission der Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen übernommen und den Tatverdächtigen vernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird er im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Die Ermittlungen des Fachkommissariats wegen Verdachts des versuchten Totschlags dauern an.

Die Kripo Schwabach bittet Zeugen, die am Morgen des 08.04.2019 die Auseinandersetzung der beteiligten Männer in der Rückersdorfer Straße beobachtet haben und dazu Angaben machen können, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 - 3333 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

mlk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lauf, Röthenbach