18°

Samstag, 25.05.2019

|

Mitten auf der A9 bei Schnaittach: Wohnmobil stand in Flammen

Die Autobahn war in Richtung Nürnberg eine Stunde gesperrt - 13.04.2019 15:30 Uhr

Das Wohnmobil brannte komplett aus. © Udo Schuster


Das Wohnmobil, besetzt mit vier Personen, fuhr auf der Autobahn A9 in Richtung Nürnberg als es etwa auf Höhe Neunkirchen zum Brand kam, welcher das Wohnmobil komplett zerstörte. Verletzt wurde dabei niemand. Der Fahrer des Fahrzeuges aus Brandenburg konnte gerade noch auf dem Pannenstreifen anhalten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr aus Schnaittach stand das Wohnmobil bereits in Flammen. Eine schwarze Rauchwolke, die man bereits vom Hienberg aus sehen konnte, verdunkelte den Brandort. Nach dem ersten Löschangriff mit Schaumrohren und Wasser konnte die Feuerwehr zwei Propangasflaschen aus dem Fahrzeug bergen.

Bilderstrecke zum Thema

Mitten auf der A9: Wohnmobil steht in Flammen und verursacht Stau

Am Samstagmittag ist ein Wohnmobil auf der A9 völlig ausgebrannt. Grund dafür war wohl ein technischer Defekt. Der Fahrer des Fahrzeuges aus Brandenburg konnte gerade noch auf dem Pannenstreifen anhalten. Die Autobahn musste während der Löscharbeiten in Richtung Nürnberg gesperrt werden.


Die Feuerwehr aus Lauf versorgte das Schnaittacher Tanklöschfahrzeug mit Löschwasser. Die A9 war in Richtung Nürnberg während der Löscharbeiten rund eine Stunde lang vollständig gesperrt. Danach wurden vorerst zwei Fahrspuren wieder freigegeben, bis die Einsatzkräfte das ausgebrannte Fahrzeug von der Autobahn entfernt hatten.

Durch die enorme Hitzeeinwirkung hatte auch trockenes Gras an der Böschung gebrannt und Nachlöscharbeiten am Wohnmobilwrack wurden ebenfalls erforderlich. Bedingt auch durch den Beginn der Osterferien stauten sich die Fahrzeuge auf der Autobahn bis ins Schnaittachtal zurück, was damit auch ein hohes Verkehrsaufkommen im Ort selber bedeutete. Nach ersten Schätzungen der Polizei beträgt der Sachschaden rund 40.000 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Udo Schuster

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schnaittach