18°

Sonntag, 18.08.2019

|

Keller in Flammen: Bulldogge stirbt in Oberfranken

Hund war alleine zuhause - Kripo ermittelt zur Ursache - 20.07.2019 16:49 Uhr

Gegen 11.15 Uhr bemerkte eine Nachbarin starken Rauch in der Straße "Am Spitzberg" und alarmierte sofort die Feuerwehr. Wie die Polizei berichtet, war im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehren Stockheim und Pressig vor Ort eintrafen, stand bereits das gesamte Kellergeschoss in Brand. Mit vereinten Kräften gingen die Helfer gegen die Flammen vor und konnten verhindern, dass das Feuer auf das Erdgeschoss übergriff. Für die Bulldogge eines Bewohners kam jedoch jede Hilfe zu spät, sie konnte nur noch tot aus dem Keller geborgen werden. Laut Angaben der Polizei starb das Tier an einer Rauchgasvergiftung. Zum Zeitpunkt des Brandes war außer dem Hund niemand in dem Gebäude.

Das Haus wurde stark verraucht und ist laut Angaben der Einsatzkräfte derzeit nicht mehr bewohnbar. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 150.000 Euro. Die Kriminalpolizei Coburg hat Ermittlungen zur unklaren Brandursache aufgenommen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region