11°

Mittwoch, 21.08.2019

|

Röttenbach blüht auf

Gemeinde schenkt Bürgern Blühwiesen-Saatgut und geht selbst mit gutem Beispiel voran. - 29.05.2019 13:00 Uhr

Ein bereits 2010 angelegter Blühstreifen neben dem Spielplatz am Friedhof ist jetzt frisch angesät worden und bekommt ein Schild, wie es Ludwig Wahl (li.) und Heinz Weber hier zeigen.


Über die Aktion hat Bürgermeister Ludwig Wahl auf Anfrage informiert. Schon seit einiger Zeit ist in der Gemeinde nämlich zu beobachten, wie Weiherdämme – so An den Müller-Weihern oder am Neuen See – , Geländestreifen – z. B. Am Spielplatz östlich des Friedhofs – und sogar die Innenfläche des Kreisverkehrs in der Staatsstraße Richtung Dechsendorf vorbereitet werden für eine Aussaat.

In der Tat, so Wahl und der zuständige Gemeinde-Mitarbeiter Heinz Weber, ist man in Röttenbach gerade in einer neuen Runde zur Anlage insektenfreundlicher Wiesen.

Eine solche habe es bereits 2010 gegeben, so Wahl, teilweise in Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz. Damals hatte man etwa 1500 Quadratmeter Blühwiesen angesät, zum Beispiel am Klebheimer Weg am Ortsrand, wo heute noch Schilder darauf hinweisen. Nach der aktuellen Aktion, bei der auch alte Blühwiesen aufgefrischt werden, sollen es 8000 Quadratmeter sein.

Diese bestellen die Gemeinde-Mitarbeiter. Doch, sagt der Bürgermeister, den Doppelsinn betonend, an der "blühenden Gemeinde" Röttenbach sollten doch auch die Einwohner mitarbeiten. Hier verstehe er Gemeinde auch als Gemeinschaft. Mit dem Blumensamen – die Veitshöchheimer ist die älteste und erprobteste Mischung – wolle man einen Anstoß geben, auch auf eigenem privaten Grund Insekten Nahrungsquellen zu bieten. 1500 Samenpäckchen werden laut Wahl verteilt. Mitgeliefert wird ein Faltprospekt mit einer Anleitung für die Veitshöchheimer Mischung, aber auch anderen Tipps, den Garten insektenfreundlich zu gestalten. Diesen hat laut Wahl ein externes Büro unter Mitarbeit von Meike Ambrosy-Anding von der Gemeinde entwickelt. Die Aktion "blühendes Röttenbach" setzt natürlich auf Außenwirkung. So werden bunte Schilder an den öffentlichen Blühwiesen aufgestellt. 

RÖTTENBACH. VON RAINER GROH

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Röttenbach