15°

Dienstag, 22.10.2019

|

Oldtimer: 130 alte Schmuckstücke in Aisch

Sportverein Hertha organisierte eine Oldtimer-Präsentation. Viele Besitzer kamen mit ihren herausgeputzten "Schätzchen" vorbei. - 25.06.2019 17:47 Uhr

Vier Männer und ein Traktor: Alois Rittmayer, Rony Kleinschmidt, Hans Marr und Bürgermeister Karsten Fischkal (von links) bewundern einen hellblauen Kramer-Bulldog mit Baujahr 1938. © Foto: Niko Spörlein


Es ist kein Geheimnis, dass man beim Sportverein Hertha Aisch richtig gut feiern kann. Erst kürzlich lud die neue Vereinsführung um Sprecher Stefan Möller die "Könige der Volksmusik", also die Kastelruther Spatzen, zum Livekonzert und tausende Gäste kamen. Jetzt, also wenige Wochen hernach, zündete man am Samstag vor rund 1000 Zuschauern, so Organisator Tim Scheppe, das Johannisfeuer an. Und am Sonntag legte sich das Hertha-Team um Hans Marr ins Zeug und ließ rund 130 Oldtimer auf den Aischwiesen vorfahren.

Nicht nur alte, ja uralte Traktoren, auch kleine "Opel-Schätzchen" der Zeckerner Opel-Freunde um Peter Locker waren zu bestaunen. Sogar alte Reisebusse knattern über die Wiesen und später bei einer Ausfahrt durch Aisch. Dann waren auch Kräder dabei, beispielsweise die BMW (R 69 S) von Jakob Weidinger aus Ingolstadt. Eine Boxer-Legende aus dem Jahre 1967.

Stolz auf den Porsche

Hängen blieben die Blicke der vielen Gäste immer wieder auf einem Bulldog aus dem Hause "Kramer" mit Baujahr 1938. Besitzer Rony Kleinschmidt aus Aisch lud Bürgermeister Karsten Fischkal prompt zum Probesitzen ein und hatte auch ein paar technische Daten parat. 18 PS mit 1638 Kubik leiste der Standmotor mit Schwungrad.

Herausgeputzt von den stolzen Besitzern sah man aber auch klassische "Porsche Standard", Deutz und beispielsweise viele "Eichler"-Traktoren.

nr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Aisch