11°

Freitag, 18.10.2019

|

Kairlindach: Bürgerbegehren gegen Mastanlage

Zehn Prozent der wahlberechtigen Bürger müssen für einen Erfolg unterschreiben - 21.01.2019 12:44 Uhr

Vor einigen Tagen versammelten sich rund 60 bis 70 Bürger in der Nähe der geplanten Anlage. Nun wird ein Bürgerbegehren angestrengt. © Foto: André De Geare


Initiiert wird es von sechs Bürgern aus Kairlindach, Buch, Weisendorf, dem Gewerbegebiet-Ost und der Gerbersleite mit Unterstützung von Bündnis90/Die Grünen aus Weisendorf. Die Fragestellung lautet: "Sind Sie dafür, dass die Gemeinde Weisendorf alle rechtlich zulässigen Möglichkeiten nutzt, um die bei Kairlindach geplante Errichtung einer Mastanlage zu verhindern, und der Flächennutzungsplan auch nicht entsprechend dahingehend geändert wird."

Diskussion über das Bürgerbegehren

Die Bürgerinitiative hofft, dass sie in kurzer Zeit die nötigen Unterschriften zur Herbeiführung eines Bürgerentscheids zusammen bekommt. Benötigt werden die Unterschriften von zehn Prozent der wahlberechtigten Weisendorfer Bürgerinnen und Bürger.

Die Unterschriften dürfen frei gesammelt werden. Im Gegensatz zu einem Volksbegehren ist beim Bürgerbegehren kein Erscheinen im Rathaus erforderlich. Listen stehen unter: www.gruene-weisendorf.de unter "Dokumente" bereit.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kairlindach