23°

Dienstag, 11.08.2020

|

Herzogenaurach hisst die Flagge für Frieden

Erster Flaggentag der Mayors for Peace. - 09.07.2020 06:00 Uhr

Premiere: German Hacker und Werner Mesnaric (r.) hissen die Flagge der Mayors for Peace.


Sie symbolisiert den Einsatz des Netzwerkes für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen. Mit der Aktion setzen sich die Bürgermeister für den Frieden in diesem Jahr für die Verlängerung des New-Start-Vertrages ein. Das von den USA und Russland unterzeichnete Abkommen trat 2011 in Kraft. Es ist die letzte noch gültige Vereinbarung zur Begrenzung von Atomwaffen. Der Vertrag läuft im Februar 2021 aus. Neben der Forderung nach einer Verlängerung des New-Start-Vertrages appellieren die Mayors for Peace am Flaggentag an die Atommächte, den Atomwaffenverbotsvertrag von 2017 zu unterzeichnen.

Hacker erinnerte daran, dass dieses Jahr zwar geprägt sei durch die Corona-Pandemie, aber die Existenz von 1550 einsatzbereite interkontinentale Atomsprengköpfe in den Arsenalen der USA und Russlands eine Bedrohung noch ganz anderen Kalibers ist. Er schließe sich dem Aufruf der Mayors for Peace an, die die Atommächte eindringlich auffordern, ernsthafte Verhandlungen zur Abschaffung der Nuklearwaffen zu führen und dem 2017 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Atomwaffenverbotsvertrag endlich beizutreten.

Mesnaric erinnerte daran, dass die Weltmächte derzeit ganz anders handeln: Sie rüsten auf und verfolgen die Strategie der "taktischen Atomwaffen" – kleine Sprengköpfe, mit denen man sich einbilde, man könne einen begrenzten und beherrschbaren Atomkrieg führen. Hinzu komme das Misstrauen, das die USA gegen Russland hegt und beide Mächte gleichermaßen gegen die Nato.

Aktuell schätzt das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri, dass die Atomwaffenstaaten noch immer rund 13 400 Kernwaffen besitzen – kein Anlass zur Beruhigung. Der Flaggentag der Mayors for Peace erinnert an ein Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag, dem Hauptrechtssprechungsorgan der Vereinten Nationen, das am 8. Juli 1996 veröffentlicht wurde. Das Gutachten stellte fest, dass die Gefahr durch oder die Verwendung von Nuklearwaffen im allgemeinen dem Völkerrecht widersprechen. Mittlerweile nehmen mehr als 300 Städte an der deutschlandweiten Aktion der Bürgermeister für den Frieden teil. Herzogenaurach ist dem Netzwerk mit Hannover als deutsche Zentrale im vergangenen Jahr beigetreten. Der Flaggentag ist somit eine Premiere. Die Flagge, sagt German Hacker, hat man eigens für den heimischen Mast umnähen lassen.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach