18°

Montag, 19.08.2019

|

Friedrich Brehm als Vorsitzender des vlf-Höchstadt geehrt

Goldene Nadel für ein "Multitalent". Verband feiert in Krausenbechhofen 60 Jahre. - 27.05.2019 06:50 Uhr

Mit der goldenen Ehrennadel des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung ist vlf-Höchstadt-Vorsitzender Friedrich Brehm (Mitte) geehrt worden. Die Nadel steckte ihm Landesvorsitzender Hans Koller (links) in Krausenbechhofen an. Es gratulierte unter anderem Landrat Alexander Tritthart (rechts). © Foto: Paul Neudörfer


Bilderstrecke zum Thema

VLF feierte 60-jährige Bestehen mit großem Familienfest

Der Verband landwirtschaftlicher Fachbildung (VLF) hatte Grund zum Feiern: Der Verband wurde 60 Jahre alt, in Krausenbechhofen wurde zum großen Familienfest geladen.


In der gastlich hergerichteten Scheune begrüßte der stellvertretende Vorsitzende des vlf, Thomas Pfeiffer, nach dem Gottesdienst zahlreiche Ehrengäste. Mit diesem Fest wolle man sich präsentieren und zeigen, dass man die Landwirtschaft "erleben" sollte – und zwar die gesamte Bevölkerung. Extra aus Passau kam Hans Koller als Landesvorsitzender des vlf angereist. Er sagte, die Höchstadter Organisation sei einer der jüngsten Verbände in Bayern, aber "sehr vital". Miteinander die Veränderungen in der Landwirtschaft meistern, dafür wollten die 150 000 Mitglieder in Bayern sorgen, so Koller.

Auf dem „Festplatz“ war ein buntes Programm geboten. © Foto: Paul Neudörfer


Vom Bezirksverband war vlf-Höchstadt-Vorsitzender Friedrich Brehm aus Dietersdorf für die goldene Verbandsnadel vorgeschlagen worden. Der Landesverband nahm den Vorschlag an und ehrte das "Multitalent". Koller listete auf, was Brehm alles im Ehrenamt leiste; seit 1987 sei er schon Vorsitzender.

Landrat Alexander Tritthart äußerte ebenfalls große Hochachtung für Brehm und seine Leistungen, unterstrich aber auch, welch hohen Stellenwert die Landwirtschaft an sich im Landkreis Erlangen-Höchstadt habe.

Friedrich Brehm selbst gab sich bescheiden und lobte seinen guten Vorstand. Er wolle als Landwirt für die nächste Generation und für ein gesundes Land arbeiten.

Nach dem Auftritt des Landfrauenchores sprachen auch MdL Walter Nussel, Peter Pröbstle vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth sowie Kreisobmann Robert Ort Grußworte. Dann ging es auf dem "Festplatz" rund: Neben Kutschfahrten, Zauberer, Kinderschminken, Oldtimertreffen und Infoständen gab es auch Führungen. 

PAUL NEUDÖRFER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Krausenbechhofen