14°

Donnerstag, 09.07.2020

|

Ein 100-jähriges Leben in Zufriedenheit

Josephine Menzel feierte in Herzogenaurach im Kreise der Familie - 24.02.2020 17:30 Uhr

Das Geburtstagskind Josephine Menzel mit einem Teil ihrer Familie, nämlich (hinten von links) Georg Stütz, Wolfgang Stütz, Julia Stephan, Dr. Heinrich Bucher; (Mitte von links) Luitgard Stütz und Hildegund Bucher; sowie neben der Jubilarin die Urenkel Paul und Eva Stephan. © Foto: Matthias Kronau


Das ist möglicherweise leichter gesagt als gelebt, aber Josephine Menzel hat es offenbar meisterhaft umgesetzt: Am Montag feierte sie in Herzogenaurach ihren 100. Geburtstag.

Die Ohren haben zwar etwas nachgelassen, aber als beim kleinen Empfang im Hause von Tochter und Schwiegersohn die Brille auf den Boden fällt, ist Josephine Menzel die erste, die mit der Hand unten am Teppich ist und sie aufhebt. Das schafft mancher schon Jahrzehnte vorher nicht so elegant.

Den weitaus größten Teil ihres bisherigen Lebens hat die Jubilarin in Schlüsselfeld verbracht. Ihre Eltern hatten dort eine Landwirtschaft und führten einen Kolonialwarenladen. Das Leben war arbeitsam und einfach. "Wir haben uns gefreut, wenn wir im Winter rodeln oder Schlittschuhlaufen konnten."

Als junges Mädchen heiratete sie Josef, doch der fiel 1942 in Russland. Erst neun Jahre später, 1951, feierte sie erneut Hochzeit, und aus Josephine Zipfel (der frühere Schlüsselfelder Bürgermeister ist ihr Neffe) wurde Josephine Menzel. Der Zahnarzt Georg Menzel war über Umwege aus Schlesien gekommen und baute hier eine Praxis auf, die er bis 1981 führte. Josephine Menzel half kräftig mit, führte den Haushalt und kümmerte sich um die Kinder Hildegund und Luitgard. Die Menzels freuten sich über regelmäßige (Camping-)Reisen.

Weil es in der eigenen Wohnung dann zu schwierig wurde, zog das Ehepaar 2013 ins Liebfrauenhaus nach Herzogenaurach. Ehemann Georg verstarb kurze Zeit später. Mit ihrer Familie im Rücken lebt das Geburtstagskind weiter "vernünftig und zufrieden", mit dem guten Gefühl, dass die Familie (sieben Enkelkinder, elf Urenkel!) Rückhalt gibt.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach, Schlüsselfeld