28°

Dienstag, 25.06.2019

|

Britta Dassler: Abkassieren für die FC-Jugend

MdB machte gestern im Edeka einen ordentlichen Job an der Kasse - 29.04.2019 17:44 Uhr

Die Bundestagsabgeordnete Britta Dassler kassierte gestern im Edeka-Markt. Mitarbeiterin Cym Ramaj assistierte.


Aber die Bundestagsabgeordnete Britta Dassler arbeitet sich schnell ein. Die Einladung des Edeka-Unternehmensverbunds hat die Herzogenauracher FDP-Politikerin gerne angenommen. Denn es geht bei dieser halbstündigen Aktion, wie sie beteuert, nicht etwa darum, sich für einen Job als Bundesfinanzministerin fit zu machen. Sondern: "Es geht um einen guten Zweck", erklärt sie. "Der Erlös geht an die Jugendabteilung des FC Herzogenaurach."

Motivation genug also, die Kunden schnell und korrekt abzukassieren. "Die Einnahmen nach einer halben Stunde dürften so bei 350 Euro liegen", schätzt Pascal Bächmann, Betreiber des E-Centers. Denn so schnell sei ein Neuling einfach nicht.

Er verschätzt sich und staunt am Ende: "Britta Dassler hat Waren im Wert von 680,85 Euro abkassiert." Möglich wird das sicherlich auch durch die gute Einarbeitung und Hilfe von Edeka-Mitarbeiterin Cym Ramaj.

Britta Dassler verrät, dass der Kurzeinsatz an der Kasse fast schon ein Heimspiel ist. "In meiner Schulzeit habe ich mehrere Mal Ferienarbeit bei Edeka gemacht." Allerdings nicht in Herzogenaurach, sondern in Elsdorf im Rheinland, wo sie herstammt. Und als Geschäftsfrau ist sie sicher schon das eine oder andere Mal an einer Kasse gesessen.

So viel monetäre Geschicklichkeit will Pascal Bächmann honorieren, weil es sich ja um eine Spendenaktion handelt, die in dieser Form von Edeka schon mit einer Reihe von Abgeordneten bundesweit durchführt wurde. "Wir runden den Betrag auf 1000 Euro für die Jugendarbeit des FC Herzogenaurach auf", sagt Pascal Bächmann später den NN.

Und fügt hinzu: "Britta Dassler hatte eine Nuller-Kasse." Heißt: Die Abrechnung stimmte auf den Cent genau. Also doch Bundesfinanzministerin? 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach