Mittwoch, 23.10.2019

|

zum Thema

Aus Hannover: Patrick Golombek soll Tor des HEC hüten

Der oberligaerfahrene Goalie der Indians wird ein Alligator - 27.05.2019 19:18 Uhr

Freut sich auf Höchstadt: Patrick Golombek will ein echter Alligator werden. © Florian Petrow


Seine Karriere begann Golombek in Stuttgart, er wechselte noch im Schüleralter zu den Wild Wings nach Schwenningen. Ab der Saison 2013/ 2014 stand er im Tor der Jugendmannschaft der Bietigheim Steelers und trainierte bereits als Nummer drei für das DEL2-Team der Steelers, wo er in der Saison 2016/2017 sein Profidebüt feierte.

Vor zwei Jahren folgte der Wechsel zu den Hannover Indians in die Oberliga Nord, wo er sich als zuverlässiger und sicherer Rückhalt erwies. Golombek, der in der vergangenen Saison mit 13 Einsätzen der Backup für Kevin Beech im Indians-Kasten war: "Ich hatte in Hannover eine super Zeit mit einem grandiosen Publikum und habe viel gelernt. Jetzt will ich die Herausforderung annehmen, mich auch in Höchstadt zu beweisen und freue mich auf die neue Saison!" Der gebürtige Stuttgarter kehrt mit dem Wechsel in die Oberliga Süd wieder näher an die Heimat zurück: "Im Vergleich zu Hannover ist das, als würde ich direkt vor meiner Haustür spielen!"

Patrick Golombek wird bei den Alligators ab dem Herbst die Rückennummer 77 tragen.

cah

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt