18°

Sonntag, 18.08.2019

|

A3: Lkw-Fahrer touchiert Reisebus mit Sattelzug

Rastanlage Steigerwald Süd: Bus beim Ausparken erheblich beschädigt - 13.07.2019 12:52 Uhr

Polizei im Einsatz. © NEWS5 / Goppelt


Der Lkw-Fahrer aus der Gegend von Minsk in Weißrussland stand mit seinem Sattelzug auf einem Parkplatz der Rastanlage Steigerwald-Süd. Rechts neben dem Lkw stand ein Reisebus.

Als der Lkw-Fahrer ausparken wollte blieb er mit der rechten Seite des Sattelanhängers an der linken Fahrzeugfront des Reisebusses hängen und beschädigte diesen nicht unerheblich am Außenspiegel und der linken Fahrzeugfront.

Bei der Unfallaufnahme durch die hinzugerufene Streife der VPI Erlangen wurde der Lkw-Fahrer in seinem Führerhaus angetroffen. Der Mann stellte sich schlafend und unwissend.

Den Beamten viel bei dem Lkw-Fahrer sofort ein starker Alkoholgeruch auf. Ein Test am Handalkomaten ergab vor Ort einen Wert von 0,98 mg/l. Dies entspricht einem Wert von ca. 1,96 Promille.

Der Sattelzugfahrer wurde zur Dienststelle der Verkehrspolizei Erlangen verbracht, wo zwei Blutentnahmen durchgeführt wurden, um den genauen Alkoholwert zur Unfallzeit bestimmen zu können.

Da der Mann auch während der Blutentnahme noch deutlich unter dem Einfluss seines Alkoholkonsums stand, konnte er nach Rücksprache mit dem anwesenden Arzt nicht entlassen werden. Der Mann musste seinen Rausch in einer Zelle der Dienststelle ausschlafen.

Über die Firma des Lkw-Fahrers wurde anschließend ein Ersatzfahrer organisiert, da der Führerschein des Mannes sichergestellt wurde. Ein längeres Fahrverbot und eine Geldstrafe werden folgen. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt, Erlangen, Herzogenaurach