19°

Dienstag, 11.08.2020

|

zum Thema

Zum Auftakt ein Dutzend Schwimmbegeisterte in Heideck

Das Freibad öffnete Anfang der Woche seine Pforten - viel später als gedacht - 24.06.2020 11:07 Uhr

Bei bestem Sommerwetter zogen diese beiden Damen ihre Bahnen im Heidecker Freibad. Die Freude über die Wiedereröffnung des Bades ist auch Schwimm-Meister Günther Herzog anzusehen. Für die nächsten Tage ist absolutes Badewetter angesagt, und wie so viele hofft auch Herzog auf eine allmähliche Lockerung der Hygienevorschriften.

© Foto: Manfred Klier


Gleich um 9 Uhr kann Schwimm-Meister Günther Herzog am ersten Öffnungstag ein rundes Dutzend Schwimmbegeisterte begrüßen. Vorschriftsmäßig tragen alle im Kassenbereich die obligatorischen Nase-Mund-Masken und haben ihre Hände desinfiziert. Zuvor haben sie sich per Internet unter www.heideck.freibadticket.de einmalig registrieren müssen und dann eines der drei Zeitfenster, auf Englisch: Slots, gebucht.

Wochentage in Englisch

Der Besuch ist jeweils von 9 bis 11.30 Uhr, von 12.30 bis 16.30 Uhr, oder von 17.30 bis 20 Uhr möglich. Frühschwimmen, Familienschwimmen und Afterwork-Schwimmen werden die Zeitabschnitte genannt. Die Zwischenräume werden für die Reinigung genutzt. Dann werden Griffe, Handläufe, Waschbecken, Spiegel und andere Gegenstände gereinigt und desinfiziert. "Eventuelle Viren im Wasser tötet das Chlor ab", beruhigt Herzog.

Etwas befremdlich ist allerdings, dass bei der Online-Anmeldung die Wochentage in Englisch angegeben werden. Wer mit der Online-Buchung nicht zurechtkommt, dem hilft das Personal im Freibad gerne weiter. Bezahlt wird an der Kasse.

Schwimm-Meister Herzog hat das Schwimmerbecken in drei Bahnen eingeteilt. Einstieg und Ausstieg sind getrennt. Geschwommen wird "im Kreis". Das heißt aber nicht, dass man sich auf der Stelle drehen muss. Vielmehr sollte man am Rand der jeweiligen Bahnen entlang schwimmen, immer gegen den Uhrzeigersinn und jeweils maximal bis zu 15 Personen.

Das Nichtschwimmerbecken ist auf 70 Gäste begrenzt, das Springerbecken auf 15. Warmduschen, Sprungturm und Wellenrutsche sind geschlossen. Kinder unter zwölf Jahren können nur in Begleitung Erwachsener kommen. Im Bereich um das Planschbecken dürfen sich maximal vier bis fünf Familien aufhalten. Der Kiosk ist geöffnet. Im gesamten Bad muss von Person zu Person aber ein Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden. Am ersten Tag am Montag hatten rund 50 Personen gebucht. Ein erfreulicher Anfang, wie auch Herzog meinte. "Manche warten vermutlich noch ab, wie das alles funktioniert. Aber wir helfen gerne", sagt Herzog. Er schwärmt noch vom vergangenen Sommer, als man 45 000 Gäste im Freibad von Heideck gezählt habe.


Mehr geht noch nicht: Parkbad-Start mit Einschränkungen.


"Das Wasser ist herrlich, und man hat Platz!", hört man allenthalben. Die Freude über die Wiedereröffnung des Bades ist förmlich zu spüren. Für die nächsten Tage ist bestes Sommerwetter angesagt und wie so viele hofft auch der Schwimmmeister auf eine allmähliche Lockerung der Hygienevorschriften.

mkli E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Heideck