Dienstag, 12.11.2019

|

Katastrophenübung in Göggelsbuch steht bevor

Rund 300 Einsatzkräfte der Rettungs- und Hilfsorganisationen werden erwartet - 17.10.2019 18:10 Uhr

Schon im Jahr 2012 gab es eine Katastrophenübung im ICE-Tunnel bei Göggelsbuch. © Raithel Christoph


An der ICE-Schnellfahrstrecke wird im Bereich des Tunnels bei Göggelsbuch in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 19./20. Oktober, eine Katastrophenschutzübung durchgeführt, bei der mehrere hundert Einsatzkräfte aller Rettungs- und Hilfsorganisationen im Einsatz sein werden.

Damit sollen insbesondere die Einsatzplanungen, die Alarmierung, die Zusammenarbeit aller Beteiligter und das Vorgehen des bahneigenen Personals und der Einsatzkräfte unter möglichst realistischen Bedingungen überprüft und geübt werden. Aufgrund des angenommenen Übungsszenarios werden rund 300 Einsatzkräfte aller Rettungs- und Hilfsorganisationen und Behörden mit ihren Fahrzeugen an der Übung teilnehmen.

Im Bereich der Ortschaften rund um Göggelsbuch sowie an den Zufahrtsstraßen in der Nähe des Tunnels wird es daher temporär zu Einschränkungen und Behinderungen kommen.

Bilderstrecke zum Thema

Anti-Terror-Übung in Nürnberg: Hier proben Einsatzkräfte den Ernstfall

Bei einer groß angelegten Anti-Terror-Übung am Nürnberger Hauptbahnhof haben in der Nacht zum Mittwoch 1500 Einsatzkräfte für den Ernstfall trainiert. "Es ist wichtig, dass wir uns auf solche Einsatzlagen vorbereiten und einstellen", betonte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. Der Hauptbahnhof war für die Übung die ganze Nacht über gesperrt.


hiz E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Göggelsbuch, Göggelsbuch