23°

Donnerstag, 22.08.2019

|

A9 kurzzeitig gesperrt: Rettungshubschrauber im Einsatz

Nach Vollbremsung kollidierten mehrere Fahrzeuge bei Hilpoltstein und Allersberg - 18.07.2019 10:37 Uhr

Am Mittwoch um die Mittagszeit herrschte auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Hilpoltstein und Allersberg starkes Verkehrsaufkommen mit gelegentlichen Stauungen. Eine 51-jährige Autofahrerin aus Mecklenburg-Vorpommern musste auf dem mittleren Fahrstreifen bis zum Stillstand abbremsen. Ein 50-jähriger aus Brandenburg, der hinter ihr unterwegs war, erkannte das zu spät und fuhr trotz einer Vollbremsung auf den stehenden Pkw auf.

Nur eine Person leicht verletzt

Unmittelbar danach prallte noch ein 35-jähriger Nürnberger mit seinem Auto
auf den Pkw des 50-jährigen. Da mehrere Fahrzeuge beteiligt waren und auf den ersten Blick mehrere Personen als verletzt gemeldet wurden, wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Für dessen Landung musste die Autobahn in Richtung Berlin kurzfristig gesperrt werden.

Bei dem Unfall wurde nur eine Beifahrerin leicht verletzt, der Gesamtsachschaden beträgt rund 36.500 Euro


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

reg E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hilpoltstein, Allersberg