-1°

Montag, 27.01.2020

|

Weihnachtlicher Glanz in Gunzenhausen

Christkind Josefine Ellinger eröffnete "seinen" Markt im Falkengarten - 12.12.2019 17:27 Uhr

Kurz vor seinem Prolog und damit der offziellen Eröffnung des romantischen Weihnachtsmarkt im markgräflichen Hofgarten lauschten Christkind Josefine Ellinger, ihre beiden Engel Flora Buechler und Zoey Schröder sowie Nikolaus Moritz Glotz noch den weihnachtlichen Weisen der Musikgruppe des Simon-Marius-Gymnasiums. © Jürgen Eisenbrand


Und so war auch diesmal der Markgräfliche Hofgarten überaus gut gefüllt, als die "himmlischen Wesen" ihren Markt betraten und wenig später eröffneten. Trotz des zeitweise schlechten Wetters, das das Christkind Josefine Ellinger, ihre beiden Engel Flora Buechler und Zoey Schröder sowie Nikolaus Moritz Glotz freilich tapfer wegsteckten.

Bilderstrecke zum Thema

Weihnachtliche Stimmung im Falkengarten

Wenn im Falkengarten die weihnachtlich dekorierten Buden ihre Läden öffnen, es nach Glühwein und Bratwurst duftet und man sich an der Feuerschale niederlassen kann, dann ist das ein untrügliches Zeichen, dass der Heilige Abend nicht mehr weit ist. Denn der romantische Weihnachtsmarkt in Gunzenhausen steigt traditionell vor und am dritten Adventswochenende. Das Christkind Josefine Ellinger hat ihn soeben mit dem Prolog eröffnet.


Pünktlich zum Höhepunkt der Zeremonie, als die Musikgruppe des Simon-Marius-Gymnasiums schon mehrere Weihnachtslieder gespielt hatten, Spendenschecks übergeben und Grußworte gesprochen waren, hatte schließlich der Wettergott doch noch ein Einsehen mit seinem himmlischen Boten, und Josefine konnte ihren Prolog vor einem andächtigen und wieder weitgehend trockenen Publikum sprechen – und das ausgesprochen charmant und gekonnt.

Zum sechsten Mal finde der Weihnachtsmarkt nun an diesem Ort statt, hatte Bürgermeister Karl-.Heinz Fitz zuvor gesagt. Und hinzugefügt: "Hier gehört er auch hin." Auch wenn es in den sozialen Netzwerken vereinzelt Kritik gegeben habe, dass es dort zu eng zugehe.

Die 26 Händler jedenfalls, Profis und Hobbybastler, die neben handgemachten Weinhachtsartikeln auch allerhand Kulinarisches im Angebot haben, freuen sich einer – freilich nicht repräsentativen – Umfrage des Altmühl-Boten zufolge schon sehr auf die nächsten Tage. Viele sind schon seit vielen Jahren auf dem Gunzenhäuser Weihnachtsmarkt zu Gast und haben bislang gute Erfahrungen hier gemacht.

Der Weihnachtsmarkt hat am Freitag und Samstag, 13. und 14. Dezember,  von 16 bis 21 und am Sonntag, 15. Dezember, von 14 bis 21 Uhr geöffnet.

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen