26°

Samstag, 08.08.2020

|

Sammenheim: Nussmarkt wirft Schatten voraus

Dittenheims Bürgermeister Günter Strobel wird als Schirmherr fungieren. - 09.01.2020 06:44 Uhr

Bürgermeister Günter Ströbel wird beim Nussmarkt am 6. September die Schirmherrschaft übernehmen. Mit ihm freuen sich auf unserem Bild einige Mitglieder der ARGE Nuss Sammenheim.

© Helmut Bach


Gespannt ist auch jetzt schon Bürgermeister Günter Ströbel, dem die Schirmherrschaft für dieses Großevent in seiner Heimatgemeinde angetragen wurde, die er gern übernahm. Ströbel freute sich sehr, als ihn die Mitglieder der ARGE Nuss mit ihrer rührigen Vorsitzenden Simone Brummer ins Schützenhaus einluden und die Nachricht überbrachten. Ohne lange zu überlegen, sagte das Gemeindeoberhaupt seine Unterstützung zu und nahm den obligatorischen Schirm, der für schönes Wetter sorgen soll, ihn Empfang. Dass er bereits Flagge gezeigt hat, zeigt der Kauf einer Nussverarbeitungsmaschine, die in Sammenheim ihren Platz finden soll. Die Gemeinde Dittenheim wird stolzer Besitzer dieser Anlage sein, die es in ganz Bayern nur einmal gibt.

Wie Simone Brummer vor dem frischgebackenen Schirmherrn ausführte, laufen die Vorbereitungen für den Markt und Anmeldungen der Standbetreiber bereits auf Hochtouren. Viele kommen und man lässt sich wieder einiges Neue einfallen, damit sich für die Gäste der Besuch auch wieder lohnt. Wieder dabei werden unter anderen die Winterhäuser Nussknacker aus Unterfranken sein.

Die Sammenheimer verstehen es, ihren kulinarischen Schatz richtig zu vermarkten. Rund um das Dorf reifen auf mehr als über 200 Walnussbäumen diese kulinarischen Kostbarkeiten. Diese daraus gewonnenen Genüsse werden beim Nussmarkt den Gästen präsentiert. Dabei soll auch das Alleinstellungsmerkmal der Sammenheimer Walnuss vermittelt werden. Im Mittelpunkt steht das Walnussöl der Genossenschaft "Gelbe Bürg", das erst kürzlich beim Publikumspreispreis der Nürnberger Nachrichten im Rahmen des zweiten Spezialitätenwettbewerbs der Metropolregion Nürnberg unter mehr als 260 Bewerbern den ersten Platz erzielte. Natürlich fehlen auch nicht die beliebten Walnussliköre, eingelegte grüne Nüsse, Walnussbraten und Walnussbratwürste als Sammenheimer Spezialität, die die ARGE Nuss neben anderen Gaumenfreuden beim bevorstehenden Markt anbieten wird. Wer gern als Standbetreiber nach Sammenheim kommen möchte, kann sich unter bewerbung@nussdorf-sammenheim.de melden.

Helmut Bach E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Sammenheim