11°

Donnerstag, 19.09.2019

|

Reski gibt den Takt bei der Jugendkapelle an

51-Jähriger übernimmt ab Dezember - Offizielle Übergabe beim Weihnachtskonzert - 15.08.2019 15:17 Uhr

Thorsten Reski übernimmt den Taktstock bei der Jugendkapelle Gunzenhausen. Offizielle Übergabe ist beim Weihnachtskonzert. © Foto: Jugendkapelle


Die Jugendkapelle Gunzenhausen bekommt einen neuen Dirigenten. Mario Hendreich wird den Taktstock beim Weihnachtskonzert der Jugendkapelle Gunzenhausen am 7. Dezember in der Stadthalle Gunzenhausen offiziell an den neuen musikalischen Leiter, Thorsten Reski, übergeben.

Nach 13 Jahren an der Spitze der Jugendkapelle will sich Hendreich neuen musikalischen Herausforderungen stellen. Der 51-Jährige Thorsten Reski wird bereits die Auftritte rund um die Kirchweih leiten.

Mario Hendreich wird sich nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums Metafoor – Leitung von Blasorchestern neu orientieren. In seiner Zeit bei der Jugendkapelle ist es Hendreich gelungen, die Kapelle zu einem Oberstufenorchester zu entwickeln. Dazu förderte er stets aktiv die Musikerinnen und Musiker und akquirierte laufend Nachwuchs für das Ensemble. In der Hochphase brachte es die Jugendkapelle so auf über 60 aktive Musiker.

Stets erfolgreich war das Ensemble und seine Mitglieder bei diversen Wettbewerben der Musikverbände. Aber auch die zahlreichen Reisen innerhalb Deutschlands sowie in die Partnerstädte nach Frankreich und in die USA werden im Gedächtnis bleiben. Der Verein wird Hendreich nicht ganz verlieren, er wird weiterhin als Musiklehrer für Holzinstrumente zur Verfügung stehen.

Nachfolger Thorsten Reski ist studierter Trompeter. Der gebürtige Darmstädter schloss 1996 sein Studium an der Musikhochschule Saarbrücken ab und legte dort 1999 die Konzertreifeprüfung ab. Reski war viele Jahre als erster Trompeter an verschiedenen deutschen Theatern verpflichtet und wirkte über zehn Jahre als erster Solotrompeter an der russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg. Außerdem war er Gründungsmitglied der Mannheimer Bläserphilharmonie, bei der er bis Ende 2013 selbst aktiv war.

Reski war außerdem Ausbilder und Dirigent des Musikzugs Leeheim und ist seit 2005 als Dirigent der Stadtjugendkapelle Zirndorf und seit 2015 als Dirigent der Stadtkapelle Spalt tätig. Seit September 2005 arbeitet er als Lehrkraft für Blechblasinstrumente an der städtischen Adolph- von-Henselt-Musikschule in Schwabach, wo er auch lebt.

Mario Hendreich leitete das Ensemble 13 Jahre lang sehr erfolgreich und wendet sich nun neuen Aufgaben zu. © Foto: Jugendkapelle


Im vergangenen Jahr setzte sich Reski unter zahlreichen Bewerbern für die Leitung des 1. Projektorchesters durch. "Wir haben Thorsten während unseres 1. Projektorchesters als einen äußerst engagierten und musikalisch versierten Menschen kennenlernen dürfen", berichtet Vorsitzende Katrin Sixtbauer in der Pressemitteilung des Vereins. Da es vonseiten der Musiker durchweg "positives Feedback" gegeben habe, trug ihm der Vorstand die Nachfolge von Hendreich an. Ab September wird Reski dienstags und donnerstags als neuer Blechblaslehrer an der vereinseigenen Musikschule unterrichten. Eine Probestunde kann unter der Telefonnummer 0172/6934393 vereinbart werden.

Da das Aushängeschild im Verein die Jugendkapelle ist, existierte für erwachsene Blasmusiker nur eingeschränkt die Möglichkeit, weiter im Verein aktiv zu musizieren. Deshalb wurde im vergangenen Jahr ein Projektorchester für alle Altersklassen gegründet. Das war laut Sixtbauer ein "voller Erfolg", weshalb nun unter Reskis Leitung ein zweites Projektorchester auf die Beine gestellt werden soll. Kristallisiert sich aus diesem eine feste Gruppierung heraus, so wird der Verein diese Formation gerne unterstützen. Interessierte können sich bis Ende August melden, nähere Informationen finden sich unter www.juka-gun.de/projekt. 

ab

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen