20°

Samstag, 15.08.2020

|

Junge Lektorin nimmt in Hechlingen ihren Dienst auf

Die Degersheimerin Linda Biermeyer wurde feierlich in ihr neues Amt eingeführt - 12.07.2020 06:12 Uhr

Pfarrerin Isabelle Wuschig, hier bei der Übergabe der Ernennungsurkunde und der Geschenke, führte in einem Gottesdienst Linda Biermeyer (links) als neue Lektorin ein.

© Franz Hoffmann


"Gerne hätten wir den Gottesdienst etwas anders gefeiert, aber die Coronazeit lässt leider nur einen Teil der Kirchenbesucher zu", bedauerte Wuschig in ihrer Begrüßung. Sie freue sich jedoch, dass mit Linda Biermeyer nunmehr eine Lektorin zur Unterstützung nicht nur für Degersheim, Hechlingen und Hüssingen, sondern für das gesamte Dekanat Heidenheim zur Verfügung stehe. Doch wie kam die junge Frau zu diesem Amt?

Seit über 30 Jahren pflegt das Dekanat Heidenheim mit Papua-Neuguinea eine Partnerschaft und regelmäßigen Jugendaustausch. 2017 waren erneut sechs Jugendliche, darunter auch Linda, zu Besuch im Distriktbezirk Karimui des pazifischen Inselstaats – und das ohne geistliche Begleitung, da seinerzeit Pfarrer Daniel Kelber nicht mehr dort ansässig war. Also mussten die sechs Jugendlichen auch ihre Andachten selbst gestalten.

Damals kam bei Linda der Gedanke auf, dass es doch Lektoren gebe, und wieder zu Hause angekommen, stellte sie Pfarrer Rüdiger Schild die Frage, ob Lektoren gebraucht würden, sie sei gern dazu bereit. Erfreut darüber, besorgte Schild ihr alle nötigen Informationen, meldete seinen Schützling zum Seminar an und begleitete sie fortan auf ihrem Ausbildungsweg. Nach vier Ausbildungstagen in sechs Monaten bestand Linda neben den mündlichen Prüfungen, unter anderem vor der Regionalbischöfin, auch den Praxisteil, die Vorbereitung und Abhaltung eines eigenen Gottesdienstes.

Pfarrerin Isabelle Wuschig stellte nun im Gottesdienst Linda Biermeyer die Verpflichtungsfrage, die sie mit "Ja, mit Gottes Hilfe" beantwortete. Der erste Schritt sei nun gemacht, so Wuschig nach der Segnung und der Überreichung der Ernennungsurkunde, somit beginne ein neues Abenteuer als Lektorin. Sie, Linda Biermeyer, dürfe nun Gottesdienste leiten und Gottes Wort verkünden.

Die Pfarrerin gab der Lektorin einen Segensspruch aus Papua-Neuguinea mit auf den Weg: "Du seist befähigt zu verkünden das Wort Gottes an die Menschen in der Vollmacht des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. I tru." (I tru ist das Äquivalent zu unserem "So sei es"). Und auch ein bekanntes Luther-Wort legte sie der jungen Frau ans Herz: "Tritt frisch auf, tu’s Maul auf, hör bald auf!", und meinte damit, sie solle nicht länger als 20 Minuten lang predigen. Anschließend durfte Linda Biermeyer erstmals vor ihrer Gemeinde den Segen singen und spenden.

Am Vorplatz der Kirche begrüßte der Hechlinger Posaunenchor die neue Lektorin mit einigen Liedern. Sie wird am Sonntag, 2. August, in Windischhausen ihren ersten Gottesdienst selbst gestalten und abhalten.

hoff E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Gunzenhausen