29°

Mittwoch, 19.06.2019

|

Das Programm für die Kirchweih in Gunzenhausen steht fest

Die Verantwortlichen setzen bei der Gunzenhäuser Kirchweih heuer auf Beständigkeit - 19.05.2019 07:26 Uhr

In der jüngsten Sitzung des Stadtratsausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur stand das Programm für die diesjährige Kirchweih im Fokus. Neben vielen Attraktionen wird es auch heuer wieder ein Riesenrad auf dem Festplatz geben. © Erich Kraus


"Wir können nicht jedes Jahr alles auf den Kopf stellen!" Beständigkeit ist deshalb nach Worten von Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei der diesjährigen Kirchweih angesagt. Die Planungen für das Volksfest wurden in der jüngsten Sitzung des Stadtratsausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur vorgestellt.

Grundsätzlich ändert sich erst einmal nichts am Kirchweihkonzept, die Verträge mit allen Beteiligten sind für die nächsten Jahre "unter Dach und Fach", hier gibt es laut Tourismuschef und "Kirchweihbürgermeister" Wolfgang Eckerlein "keinen Handlungsbedarf". Neben Festplatzorganisator Timo Zöllner und dem Wirt des Regionalzelts, Horst Gruber, sitzt noch Festzeltwirt Gerhard Widmann mit im Gunzenhäuser Kirchweihboot, er war zur Vorstellung des Programms im Haus des Gastes aber nicht gekommen.

Offizieller "Einstieg" in die Kirchweih ist laut Eckerlein bereits Ende Juli: Dann stellt die Stadtbrauerei Spalt ihr diesjähriges Kerwabier vor. Dieser frühe Termin kommt der Brauerei entgegen, die den Hopfensaft ja auch im Handel vermarkten will.

Richtig durchgestartet wird dann am Donnerstag, 5. September, mit dem Aufstellen des Kerwabaums. Eine Veranstaltung, die ebenfalls schon längst dazugehört, ist das Kirchweih-Wiegen im Gasthaus Arnold am Vorabend der Eröffnung.

Bilderstrecke zum Thema

Sonniger Start in die Kirchweih Gunzenhausen

Bei strahlendem Sonnenschein wurde auf dem Gunzenhäuser Marktplatz die 617. Kirchweih offiziell eingeläutet. Das traditionsreiche Fest dauert neun Tage.


Die steht am Samstag, 7. September, um 15 Uhr auf dem Marktplatz an. Vorher gibt es bereits eine ökumenische Andacht und ein Standkonzert der Jugendkapelle. Vom Marktplatz geht es anschließend zum Bieranstich ins Festzelt. Fitz würde sich dabei wünschen, dass hier alle Stadträte geschlossen mitlaufen würden.

Am ersten Sonntag, so Eckerlein weiter, gibt es im Falkengarten wieder den Empfang der Ehemaligen (11 Uhr), anschließend wird um 12.30 der Kinderkerwabaum auf dem Festplatz aufgestellt. Und ab 14 Uhr wird auf dem Marktplatz "Fränkisch aufg’spielt".

Der Montag steht traditionell ganz im Zeichen des Festzugs, dessen Motto heuer "So ein Theater. Klassiker der Weltliteratur und andere auf den Brettern, die die Welt bedeuten" ist und damit auf die Wiedereröffnung der Stadthalle Bezug nimmt. Für die teilnehmenden Vereine und Gruppen gibt es eine Liste mit möglichen Stücken. Besonders beliebt sind die Musicals, die schon fast alle vergeben sind, berichtete Eckerlein. Am Dienstag ist normaler Kirchweihbetrieb, am Mittwoch sind nachmittags wieder Behinderte und Senioren zu einem Bummel über den Platz geladen. Zudem haben sich mit Cinderella, Belle und der Eiskönigin ein paar veritable Disney-Prinzessinnen angesagt.

Bilderstrecke zum Thema

Sonnenschein und kreative Ideen: Kirchweih-Umzug in Gunzenhausen

Von der Sonne verwöhnt war der große Festzug zur Gunzenhäuser Kirchweih: Vor mehreren tausend Besuchern übertrafen sich die vielen Akteure geradezu an Ideenreichtum. Das Motto gab in dieser Hinsicht auch einiges her, es lautete "Helden unserer Jugend - aus Film, Funk und Fernsehen!"


Der Donnerstag gehört, wie gewohnt, nachmittags den Familien und abends den Vereinen und Verbänden. Am Freitagabend feiern in beiden Zelten die Betriebe, Samstag ist Kirchweihbetrieb und der Sonntag beginnt, wie im vergangenen Jahr, mit einem Gottesdienst auf dem Festplatz. Am Abend setzt das Feuerwerk einen fulminanten Schlusspunkt hinter die 618. Kirchweih.

Puppentheater für die Kleinen

Neu auf dem Festplatz ist eine Laserschaukel, informierte Timo Zöllner die Ausschussmitglieder. Darüber kommen vom Riesenrad bis zur Breakdance viele bekannte Fahrgeschäfte, die kleinen Besucher können mit der Kindereisenbahn, dem Kinderkarussell oder der Familienachterbahn ihre Runden drehen oder das Puppentheater besuchen.

Der große Imbiss neben dem Zelt wird nicht mehr kommen. Damit werde man dem expliziten Wunsch von Gerhard Widmann gerecht, erläuterte Zöllner und Eckerlein.

Auch im Regionalzelt gibt es am Eröffnungstag um 19 Uhr einen Bieranstich mit den Bierköniginnen aus Spalt und von der Landwehr-Bräu. Am Sonntag spielt die Walder Dorfmusik zum Frühschoppen auf, abends steigt dort erstmals das Finale zur Wahl des Kerwa-Madla.

Längst einen festen Platz hat der Line-Dance-Abend am Montag, der Dienstagabend gehört den Damen: die Ladies Night lockt mit Modeschau und Men Show. Neu ist am Mittwoch der Rock-’n’-Roll- und Boogie-Woogie-Abend mit den Dancing Angels vom FC Gunzenhausen. Für Stimmung sorgen die "Boogie Tones".

Der Fränkische Heimatabend am Donnerstag wartet mit der Blaskapelle Illenschwang, Volkstanz und fränkischer Mundart auf und am Samstag wird gekartelt: Beim Gunzenhäuser Kerwa-Schafkopfturnier der Kerwazunft. Natürlich gibt es darüber hinaus jeden Abend im Regionalzelt Musik, dafür verantwortlich zeichnen unter anderem die "Calimeros", die "Andorras", "Non Plus Ultra" und die "Gaudiprofis".

Für das Programm und die dafür Verantwortlichen gab es viel Lob in der Sitzung, und Fitz zeigte sich sicher, dass die Stadt "der Kirchweih zuversichtlich entgegensehen kann". 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen