26°

Montag, 22.07.2019

|

Ärzte stehen in Gunzenhausen Rede und Antwort

Klinikum Altmühlfranken beteiligt sich an der Kampagne "Herzenssache Lebenszeit" - 25.06.2019 17:24 Uhr

Informiert am Mittwoch am Marktplatz in Gunzenhausen: Chefarzt Dr. Heiko Priesmeier. © Fotostudio Formann


Interessierte haben im signalroten Infobus die Möglichkeit, im Gespräch mit Priesmeier und seinen Mitarbeitern offene Fragen zu klären und ihr persönliches Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder für einen Schlaganfall testen zu lassen. Dazu werden beispielsweise Blutdruck und Blutzucker gemessen. Informationsmaterialien sorgen für zusätzliche Aufklärung über Risikofaktoren.

"Das Wichtigste ist, die Symptome nach einem Schlaganfall – einseitige Lähmungen, Gefühlsstörungen der Arme und Beine, aber auch Sprach-, Schluck-, Seh- und Gleichgewichtsstörungen zu erkennen und schnell den Notruf 112 zu alarmieren", sagt Priesmeier. Denn: "Jede Minute zählt, um die Folgeschäden gering zu halten", so der Chefarzt der Inneren Medizin und Leiter der zertifizierten "Stroke Unit" am Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen.

Eine Diabetes-Erkrankung bei einem Patienten im Alter von 60 Jahren kann die Lebenserwartung im Vergleich zu einem Menschen ohne Diabetes um bis zu sechs Jahre verkürzen.

Vor dem Hintergrund steigender Erkrankungszahlen als auch dem erheblichen Risiko für Folgeerkrankungen ist leicht erkennbar, dass eine gezielte Aufklärung über die Zusammenhänge zwischen Diabetes und den kardiovaskulären Erkrankungen wie Schlaganfall, Vorhofflimmern, Herzinfarkt oder Herzinsuffizienz notwendig ist, heißt es in einer Mitteilung des Klinikums. Vor allem da 40 Prozent der Menschen ihr Wissen über Diabetes als schlecht oder nicht vorhanden einschätzten.

Die Kampagne "Herzenssache Lebenszeit" setze genau hier an: Experten vermitteln notwendiges Wissen und fördern das Risikobewusstsein. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen